So wird das Wetter am Nova Rock 2017

Am Freitag muss mit Regen gerechnet werden.
Am Freitag muss mit Regen gerechnet werden. - © APA/HERBERT P. OCZERET
Das Nova Rock vom Mittwoch bis Sonntag in Nickelsdorf beginnt laut Prognosen der ZAMG sonnig und sommerlich heiß. Freitag und Samstag dürften dann eher wechselhaftes Wetter bringen. Der Veranstalter geht von insgesamt “definitiv mehr als 200.000 Besuchern” aus.

Am Mittwoch scheint in Nickelsdorf die Sonne, und beim Start des Festivals um 16.00 Uhr hat es um die 28 Grad. Auch in den ersten Nachtstunden bleibt es warm. Nach Mitternacht kühlt es allmählich auf 17 Grad ab, prognostizierte die ZAMG. Ähnlich sommerlich wird der Donnerstag mit viel Sonnenschein und um die 29 Grad am Nachmittag.

Regenschauer am Freitag in Nickelsdorf

Am Freitag frischt in Nickelsdorf der Wind auf und kräftige Regenschauer und Gewitter können durchziehen. Aus heutiger Sicht werden die Schauer im Laufe des Abends seltener. Die Temperatur am Freitag liegt in der Früh bei 19 Grad, am Nachmittag bei 25 Grad. Für den Samstag ist die Prognose noch sehr unsicher: Es ist wahrscheinlich nicht mehr so warm wie an den Vortagen, bei maximal 22 Grad. Dazu wechseln Sonne und Wolken, kurze Regenschauer oder Gewitter sind möglich, und es weht starker Wind aus West bis Nordwest.

Vier Rettungsstützpunkte beim Nova Rock

Die erste Sanitätshilfsstelle Caravan des Roten Kreuzes, am Nova Rock mit rund 120 Sanitätern und acht Ärzten pro Tag im Einsatz, nahm am Dienstagnachmittag den Dienst auf. Insgesamt werde man vier solcher Stützpunkte am Gelände haben, sagte Pressesprecher Thomas Horvath. “Zwei davon – nämlich jene bei den beiden großen Bühnen – sind zu den Zeiten der Konzerte besetzt, die beiden Sanitätshilfsstellen Camping und Caravan rund um die Uhr.” Zusätzlich sind mobile Sanitäter-Teams am Gelände unterwegs.

Das Rote Kreuz riet den Besuchern, auf Sonnenschutz zu achten (Kappe, Sonnencreme), sich aber auch für Regen zu rüsten. Einpacken sollte man auch warme Kleidung speziell für die Nachtstunden und feste Schuhe. Im Kerngelände gibt es kostenlose Trinkwasserstellen, zwei bis drei Liter nicht-alkoholische Flüssigkeit am Tag wären optimal. Die Musikfans sollten sich außerdem Ruhepausen gönnen und beim Aufenthalt vor der Bühne oder vor Boxenanlagen Gehörschutz tragen. Mitgebrachte Medikamente, die gekühlt gelagert werden müssen, können bei der Rotkreuz-Station am Campingplatz deponiert werden.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Arbeiter bei Unfall in der Sta... +++ - Föhnsturm fegt über Salzburg: ... +++ - Salzburgs neuer Bürgermeister ... +++ - Nach Bürgermeisterwahl: Neuord... +++ - dm mit Italien-Debüt: Shop in ... +++ - Pkw-Lenker kollidiert in der S... +++ - Tamsweg: Kraftfahrer verletzt ... +++ - Länder und Hauptstädte zunehme... +++ - Einbrecher verwüsten Dampferal... +++ - Drittes Gleis von Salzburg nac... +++ - Riesige Preisdifferenzen bei I... +++ - Fahrplanwechsel: Bahn hält jet... +++ - Kühe sorgen für Aufregung in S... +++ - Harald Preuner wird Salzburgs ... +++ - 17-Jähriger attackiert Busfahr... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen
Mehr auf Salzburg24