Akt.:

Solaris-Busse: Neue Fahrzeugflotte in Salzburg

Solaris-Busse: Neue Fahrzeugflotte in Salzburg
Die acht neuesten Busse wurden von der Salzburg AG am Mirabellplatz vor der Andräkirche in Salzburg präsentiert. Außerdem verlieh Bürgermeister Heinz Schaden dem StadtBus das Salzburger Stadtwappen.

 (2 Kommentare)

Korrektur melden

Am Mittwochvormittag wurden die acht neuesten Busse der Solaris Generation am Mirabellplatz von der Salzburg AG präsentiert. Bürgermeister  Heinz  Schaden nutzte die Gelegenheit gleich um dem StadtBus das Salzburger Stadtwappen zu verleihen. Gunther  Mackinger, Leiter des Geschäftsfeldes Verkehr der Salzburg  AG, nahm die Auszeichnung dankend entgegen.

Bürgermeister Heinz Schaden freut sich: „Die Stadt ist mächtig stolz auf dieses Verkehrsmittel! Wir unterstützen den Verkehrsbereich der Salzburg AG, und damit hauptsächlich die Obusflotte, mit zehn Millionen Euro pro Jahr. 38 Millionen Fahrgäste werden hier jährlich gezählt. In einer Befragung haben sie die Schulnote 1,8 für den Obus vergeben. Das heißt was!“

Bis zum Jahr 2012 sollen insgesamt 25 Stück dieser Obusse durch Salzburg fahren. Das Augenmerk liegt dabei auf Barrierefreiheit und Modernität. Zudem wurden die Obuslinien Nummer 8 und Nummer 2 erweitert, sodass neben der Bevölkerung auch viele  Betriebe davon profitieren.

Außerdem ist geplant, zukünftig die Linien Nummer 3 und Nummer 10 auszubauen, worauf sich Bürgermeister Heinz Schaden „sehr freue“, wie er betonte.

Natürlich durfte auch die kirchliche Segnung der Obusse nicht fehlen. Auch der Vorstand der Salzburg AG, Dr. Arno Geiger Gasteiger freute sich sichtlich über die neuesten Entwicklungen der Obusse: „ Die neuen Solaris Busse sind eine sinnvolle und ökologische Lösung für die Salzburger und Salzburgerinnen.“

Abschließend kam es zu einer symbolischen Übergabe, bei dem der neue Obus den ”Oldie” ablöste.  



Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel

Mehr auf Salzburg24.at
Schuldsprüche im Testamentsfälscher-Prozess
Nachdem der Oberste Gerichtshof im Vorjahr Teile der erstinstanzlichen Schuldsprüche aufgrund von Feststellungsmängeln [...] mehr »
Abtreibung: Festnahmen bei “1000-Kreuze-Marsch”
Zu mehreren Festnahmen kam es Freitagabend beim von Abtreibungsgegnern organisierten "1000-Kreuze-Marsch" in Salzburg. [...] mehr »
Rettenpacherstraße ab Montag gesperrt
Die Rettenpacherstraße in Parsch ist von Montag, 28. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 1. August, gesperrt. Der Grund [...] mehr »
Banken nach Alpine-Pleite in der Kritik
Ein neues Gutachten in der Causa Alpine lässt darauf schließen, dass die Banken schon früh über die Finanzschwäche [...] mehr »
Mord in Bad Reichenhall: Polizei nimmt erneut Verdächtigen fest
Im Mordfall Bad Reichenhall hat die bayerische Polizei am frühen Donnerstagabend einen Verdächtigen festgenommen. [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren