Soll Cannabis in Österreich nur vom Staat produziert werden?

Akt.:
1Kommentar
Die Regierung will den Verkauf von Hanfsamen und -pflanzen verbieten.
Die Regierung will den Verkauf von Hanfsamen und -pflanzen verbieten. - © APA/HANS KLAUS TECHT
Mit einem “Verbot des Verkaufs von Hanfsamen und Hanfpflanzen” will die Regierung Hanf-Shops in Österreich den Garaus machen. Indes soll die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) in Wien lupenreines Cannabis für den medizinischen Gebrauch herstellen. Soll das Monopol in Österreich dafür beim Staat liegen? Stimmt ab im Meinungscheck!

Der generellen Legalisierung von Cannabis – wie zuletzt in Kanada – scheint mit dieser Entscheidung in Österreich weiterhin ein Riegel vorgeschoben. Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) erhielt allerdings vom Gesundheitsausschuss des Parlaments den Auftrag, die Sachlage zu Medizinalhanf für die ärztliche Behandlung zu evaluieren. Soll die Produktion für die Herstellung von Arzneimitteln in staatlicher Hand sein. Was meint ihr?

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Sporttestival mit Karate-Ass A... +++ - Kerze offenbar Auslöser für Bo... +++ - Welche Berufe Asylwerber in Sa... +++ - Bauarbeiten starten in Salzbur... +++ - Haustiere abgeben statt ausset... +++ - Anwalt stellt neuen Asylantrag... +++ - Salzburg droht Stauwochenende +++ - Essen in den Öffis: So ist die... +++ - 13-Jährige stundenlang gequält... +++ - Lenker verlor Bewusstsein auf ... +++ - Nettozuwachs von 4,5 Prozent: ... +++ - Raubüberfall im Mirabellgarten... +++ - Volksschule Gnigl: Abriss schr... +++ - 14-Jähriger verletzt sich bei ... +++ - Zell am See: Hecke fängt Feuer... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel