Sollen Patienten Cannabis selbst anbauen dürfen?

Akt.:
10Kommentare
Sollen auch in Österreich Patienten ihr Cannabis selbst anbauen dürfen (Symbolbild)?
Sollen auch in Österreich Patienten ihr Cannabis selbst anbauen dürfen (Symbolbild)? - © CSCS
In Deutschland darf ein 53-jähriger Multiple-Sklerose-Patient nach einem Gerichtsurteil sein medizinisches Cannabis selbst anbauen. Ist das auch für Österreich denkbar? Stimmt ab in unserem Meinungscheck.

Mehr als 900 Menschen haben in Deutschland Zugang zu medizinischem Marihuana. Sie müssen das Medikament über eine Apotheke beziehen und für die Kosten – ein Gramm kostet rund 15 Euro – selbst aufkommen. Den Eigenanbau hatte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinproduktion zuvor stets abgelehnt, nach einem Urteil darf ein 53-jähriger Mannheimer nun im Zeitraum von einem Jahr 130 Cannabis-Pflanzen selbst anbauen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Fusch: 59-Jähriger überschlägt... +++ - Busfahrer in Puch überfallen: ... +++ - Schüler wirft mit Stühlen und ... +++ - Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++ - Bettler nimmt 86-Jährige in Sa... +++ - Studiengebühren: Wer derzeit z... +++ - Pistenraupe kracht in Obertaue... +++ - Uttendorf: Pkw landet nach Übe... +++ - St. Michael: Crash fordert zwe... +++
10Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel