Song Contest: Tag der Entscheidung!

Akt.:
Rocken die Klassiker Papermoon den Song Contest? Rocken die Klassiker Papermoon den Song Contest? - © ORF/Milenko Badzic
Schafft es die omnipräsente PR-Ikone Conchita Wurst zum Song Contest in Baku? Oder doch Sidos Retorten-Rapper 3punkt5? Oder wird gar eine wirkliche Band Österreich vertreten? Diese Frage entscheidet sich diesen Freitag!

Österreich nahm im vergangenen Jahr erstmals nach vier Jahren Abwesenheit wieder am Grand Prix teil. Im Finale kam Nadine Beiler (“The Secret Is Love”) im Finale in Düsseldorf auf Platz 18.

Sidos Blockstars als Spätstarter

Gute Chancen haben auch das vom Berliner Rapper Sido (31) gecastete Projekt 3punkt5, das aus einer Österreicherin mit indischen Wurzeln (Sharon Ann Pallikunnel, 26 Jahre), einem Deutschen (Benjamin Koeberlein, 27 Jahre), einem Kroaten (Marko Grgic, 27 Jahre) und einem Bosnier (Dragan Juric, 21 Jahre) besteht. Die vier treten mit dem Song “Augenblick” an und wurden im Rahmen der wochenlangen ORF-Fernsehsendung “Blockstars” gecastet.

Zehn Künstler wollen zum Song Contest

Insgesamt wollen zehn Interpreten das österreichische Ticket für den Song Contest Baku lösen: Neben Conchita Wurst und 3punkt5 sind das James Cottriall (“Stand Up”), Krautschädl (“Einsturzgefohr”), Mary Broadcast Band (“How Can You Ask Me!”), Papermoon (“Vater, Father, Mon Père”), Norbert Schneider (“Medicate My Blues Away”), Trackshittaz (“Woki mit deim Popo”), Valerie (“Comme ca”) und !DelaDap (“Don’t turn around”).

Österreich muss durch das Halbfinale

Österreichs Beitrag wird im ersten Halbfinale am 22. Mai in Baku an den Start gehen. Somit trifft Österreich beim 57. Song Contest zunächst auf Länder wie Dänemark, Russland oder Zypern, während Länder wie die Niederlande, Portugal oder Schweden am 24. Mai gegeneinander antreten. Je zehn Teilnehmer der Halbfinales qualifizieren sich dann für das große Finale des Song Contest am 26. Mai, für das die fünf großen Nationen Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien und Großbritannien sowie das Gastland Aserbaidschan fix gesetzt sind.



Leserreporter
Feedback