“Sophie’s Diary” vom BORG Oberndorf begeistert Schüler

Akt.:
Die Produktion wurde drei Jahre lang vorbereitet.
Die Produktion wurde drei Jahre lang vorbereitet. - © BORG/FMT-Pictures/TA
Drei Jahre lang feilten Schüler und Lehrer des BORG Oberndorf (Flachgau) in Kooperation mit dem Österreichischen Ensemble für neue Musik (oenm) an einem Musical. Das Ergebnis wurde am Montag im Gemeindesaal Bürmoos (Flachgau) uraufgeführt. Wir haben uns mit Darstellern des Musicals getroffen und mit ihnen über ihre Erfahrungen auf und hinter der Bühne gesprochen. 




Im September des vergangenen Jahres siedelte die Schule in Container. Die neue Situation änderte aber nichts an der Kreativität des Lehrkörpers und der Schüler. In einem dreijährigen Prozess entstanden im BORG Text, Musik und Darstellung von „Sophie’s Diary“, ein Musical, das den Spagat zwischen Pop- und Rockmusik mit zeitgenössischer Musik wagt.

„Insgesamt 40 Leute haben bei dem Stück mitgewirkt und pro Auftritt waren etwa 200 Zuschauer“, erzählt eine Gruppe von Schülern des BORG Oberndorf im Gespräch mit SALZBURG24.

Am Tag nach den Aufführungen spüren die Schüler die nachlassende Anspannung. /SALZBURG24/Mauracher Am Tag nach den Aufführungen spürten die Schüler die nachlassende Anspannung. /SALZBURG24/Mauracher ©

Darum geht es bei „Sophie’s Diary“

Bei Recherchen in der Schulbibliothek stoßen die SchülerInnen des St. Valentin-Internats auf Sophies Tagebuch aus den späten 60er Jahren. Der Inhalt setzt sich aus gesammelten Berichten über einen Mord in ihrer Schule im Jahr 1969 zusammen. Alle sind gespannt und tauchen zunehmend tiefer in die Materie und den Fall ein. Zoran, der Sohn der damaligen Schulköchin und mittelloser Migrant der zweiten Generation, wurde schnell des Mordes beschuldigt und in Folge rechtskräftig verurteilt. Doch damals gab es Kritik am Urteil und nicht alle waren von der Schuld des Bosniers überzeugt. So machen sich die Schüler daran, nach und nach das Geheimnis um Sophies Ermordung zu lüften und den wahren Täter zu stellen.

Tobias Lang schlüpfte in die Rolle eines Mordverdächtigen. /BORG/FMT-Pictures/TA Tobias Lang schlüpfte in die Rolle eines Mordverdächtigen. /BORG/FMT-Pictures/TA ©

Intensive Proben neben Schulalltag

Hauptdarsteller Tobias Lang erzählt uns von seiner Vorbereitung auf die Rolle: „Zur Vorbereitung habe ich Text und Akzent, ich habe einen Ausländer gespielt, gelernt. Ich habe versucht, mich in die Rolle hineinzuversetzen: Wie würde ich mich fühlen, wenn ich das wäre? Ich war der Mörder, also eigentlich der Verdächtige, und bin unschuldig im Gefängnis gesessen. Am Anfang war das ein bisschen komisch für mich, weil man sich in so eine Lage schwer hineinversetzen kann, aber es ist dann schon gegangen – mit der Zeit.“

Für die meisten Darsteller war es nicht die erste Erfahrung mit den Brettern, die die Welt bedeuten. Tanz- und Ballettaufführungen sowie erste Theatererfahrungen in Schul- und Amateurtheatern nahmen den meisten die Angst vor den Auftritten.

Theater verbindet: Neue Freundschaften entstehen

Dennoch war es für die Schüler eine besondere Erfahrung abseits des Schulalltags. “Mir ist aufgefallen, dass alle, die bei dem Musical mitgemacht haben, so richtig zusammengewachsen sind, obwohl wir aus verschiedenen Klassen und Jahrgängen kommen. Wir haben uns alle immer besser verstanden und haben uns gegenseitig unterstützt. Es war wirklich schön“, schwärmen die Schüler. „Wir haben den anderen zugehört und die Handys ausgeschaltet, damit es leise ist. Jedem war wichtig, was auf der Bühne passiert.“

"Sophie's Diary" wurde im Gemeindesaal Bürmoos aufgeführt. /BORG/FMT-Pictures/TA “Sophie’s Diary” wurde im Gemeindesaal Bürmoos aufgeführt. /BORG/FMT-Pictures/TA ©

Fortsetzung folgt…?

„Wenn es zum Schauspielen gekommen ist, war es egal, wie fertig man war. Die Freude war so groß und durch das Adrenalin hatte man enorme Power und wir haben über 100 Prozent gegeben“, erzählen die Jugendlichen. Am Mittwoch war die Aufregung vorbei und der Schulalltag hatte wieder die Oberhand. „So ein Projekt könnte man aber sicher nochmal machen, es hat uns sehr gefreut“, sind sich die Schüler einig.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Frau stürzt bei Brand in Hallw... +++ - NR-Wahl: Schnell-Liste tritt m... +++ - Berndorf: Person von Heuballen... +++ - Sturm wütet in Salzburg: Knapp... +++ - Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++ - VCÖ-Bahntest: Silber für Salzb... +++ - Postings in rechtsextremem For... +++ - Pfarrwerfen: Fünf Verletzte be... +++ - Summer Fusion: Freiluftparty i... +++ - Nach Nein zu Pendlermaut: Padu... +++ - Polizeihubschrauber birgt am H... +++ - Pfefferspray-Attacke bei versu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen