Sotheby’s versteigert drei Monet-Gemälde

Akt.:
Bei Sotheby’s in New York werden am 4. November drei Gemälde von Claude Monet kommen versteigert. “Alice Hoschédé au jardin” (1881) wird auf 25 bis 35 Mio. Dollar geschätzt, “Sous les peupliers” (1887) auf zwölf bis 18 Mio. und “Eglise de Vernon, soleil” (1894) auf sieben bis neun Mio. Dollar.


Die drei Werke werden am 24. und 24. Oktober in Hongkong gezeigt, ehe sie ab 31. Oktober in New York ausgestellt werden. Insgesamt werden die aus einer US-Privatsammlung strammenden Kunstwerke auf rund 44 bis 62 Mio. Dollar geschätzt.

Deutlich höher liegt der Schätzwert für eine Skulptur von Alberto Giacometti, die bei derselben Auktion angeboten wird: “Chariot” wird auf über 100 Mio. Dollar geschätzt. Derzeit liegt der Rekord für Skulpturen bei etwa 104 Millionen Dollar. Er wurde mit der Giacometti-Skulptur “L’Homme qui marche I” 2010 bei Sotheby’s aufgestellt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pinzgauer Lokalbahn: Triebwage... +++ - Pkw steht in Eugendorf in Flam... +++ - Probleme bei Volksbegehren ärg... +++ - Salzburger Doktorandin entwick... +++ - Listeriose-Erkrankungen über J... +++ - Bergheim: Diebe stehlen drei T... +++ - Bittere Kälte in Salzburg: All... +++ - "Don't Smoke"-Volksbegehren: "... +++ - Finger abgetrennt: Wie verhalt... +++ - Mehr als 100 Lokale bei Aktion... +++ - "Don't Smoke"-Volksbegehren: S... +++ - Salzburgerin backt für den bes... +++ - Extreme Kälte bis zu minus 25 ... +++ - Kurioser Einbruch in Bischofsh... +++ - Einbruch in Halleiner Schule +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen