Nach Streit um Sender RT: Russlands Duma beschließt Gesetz gegen ausländische Medien

Nach Streit um Sender RT: Russlands Duma beschließt Gesetz gegen ausländische Medien

15.11.2017 | Das russische Parlament hat die umstrittene Novelle des Medien-Gesetzes einstimmig angenommen. Die Änderung sieht vor, dass sich Medien in Russland als Agenten registrieren müssen, wenn sie im Ausland gemeldet sind und Geld aus dem Ausland erhalten. Damit reagiert Moskau auf einen Streit mit Washington um den Status des russischen Auslandssenders RT.
Das war das Red Bull eSports-Camp in Salzburg

Das war das Red Bull eSports-Camp in Salzburg

02.11.2017 | Vier Tage lang war die Stadt Salzburg ein kleines Mekka für sechs ausgewählte "League of Legends"-Spieler (LOL): Red Bull hat zum eSports-Camp in eine luxuriöse Villa eingeladen und wir haben einige Impressionen für euch gesammelt.
Red Bull Salzburg: Diese FIFA-Zocker spielen um die Bundesliga-Meisterschaft

Red Bull Salzburg: Diese FIFA-Zocker spielen um die Bundesliga-Meisterschaft

02.11.2017 | Neben Bullen-Profi Andres Torres qualifizierten sich an Allerheiligen drei weitere Zocker für den Kader vom FC Red Bull Salzburg in der eBundesliga. Das große Finalturnier aller Bundesligateams steigt Anfang Dezember in Wien. 
Weltweit erste Auktion mit Bitcoins in Turin

Weltweit erste Auktion mit Bitcoins in Turin

19.10.2017 | In Turin finden am kommenden Montag und Dienstag die weltweit ersten Auktionen statt, bei denen auch mit der Digitalwährung Bitcoin gezahlt werden kann. Organisiert wird die Versteigerung vom renommierten Turiner Auktionshaus Sant Agostino. Angeboten werden eine Reihe von Design-Gegenständen, unter anderem Fauteuils von Gio Ponti.
NR-Wahl: So reagiert das Netz auf die letzte Elefantenrunde vor der Wahl

NR-Wahl: So reagiert das Netz auf die letzte Elefantenrunde vor der Wahl

13.10.2017 | Das letzten TV-Aufeinandertreffen vor der Nationalratswahl ist Geschichte. Am Donnerstagabend diskutierten Christian Kern (SPÖ), Sebastian Kurz (ÖVP), Heinz-Christian Strache (FPÖ), Ulrike Lunacek (Grüne) und Matthias Strolz (NEOS) miteinander in der ORF-Elefantenrunde. Wir haben einige Reaktionen auf Twitter für euch zusammengestellt.
Ikea-Möbel demnächst bei Amazon zu kaufen?

Ikea-Möbel demnächst bei Amazon zu kaufen?

11.10.2017 | Ikea will mit neuen Vertriebskanälen und einem Ausbau des Online-Handels seine Marktführerschaft verteidigen. Bislang macht dieser nämlich nur fünf Prozent des Gesamtgeschäfts aus. Im Raum steht sogar eine Zusammenarbeit mit Amazon. Außerdem gibt es bei dem schwedischen Unternehmen nun auch Möbel für Hunde und Katzen.
4,9 Millionen Österreicher sind Videospieler

4,9 Millionen Österreicher sind Videospieler

11.10.2017 | 4,9 Millionen Österreicher sind Videospieler. Das hat eine Studie der GfK ergeben, die am Mittwoch publiziert wurde. Demnach sind das Smartphone die beliebteste, PC und Konsolen die am längsten genutzten Plattformen. Für die Studie im Auftrag des Österreichischen Verbands für Unterhaltungssoftware (ÖVUS) wurden 3.002 Internetuser über 13 befragt. 2
Netzreaktionen zum Halbfinal-Aus der ÖFB-Damen

Netzreaktionen zum Halbfinal-Aus der ÖFB-Damen

04.08.2017 | Der Traum von Österreichs Fußballfrauen von der Finalteilnahme ist am Donnerstagabend geplatzt. Die ÖFB-Auswahl unterlag Dänemark  im Halbfinale nach torlosen 120 Minuten im Elfmeterschießen. Dennoch wurde die ÖFB-Elf im Netz zurecht gefeiert. 1
Apple-Aktie steigt auf Rekordhoch

Apple-Aktie steigt auf Rekordhoch

02.08.2017 | Ein überraschend starker Anstieg der iPhone- und iPad-Verkäufe sowie des Gewinns hat Apple-Aktien am Dienstag auf ein neues Rekordhoch steigen lassen. Der Überschuss kletterte im dritten Geschäftsquartal bis zum 1. Juli um rund zwölf Prozent auf 8,7 Milliarden Dollar, wie der US-Technologieriese am Dienstag mitteilte.
Sicherheitspaket bedeutet Schritt Richtung Überwachungsstaat

Sicherheitspaket bedeutet Schritt Richtung Überwachungsstaat

26.07.2017 | Das "Sicherheitspaket" bedeute "einen Schritt weiter in Richtung Überwachungsstaat", kritisiert Rechtsanwälte-Präsident Rupert Wolff. Besonders "abstrus" ist für ihn die Vernetzung von Polizei und privater Bürgerwehr sowie die Weitergabe sensibler Daten an Gemeindebau-Hausmeister, das sei ein Schritt Richtung "DDR-Bespitzelung". Der Bundestrojaner sei sehr wohl enthalten, nur mit anderem Namen. 2
ÖVP beantragte bei Facebook Löschung von Kurz-Fanseite

ÖVP beantragte bei Facebook Löschung von Kurz-Fanseite

20.07.2017 | Die ÖVP und ihr Obmann Sebastian Kurz haben mit "Fans" zu kämpfen. Die von Privatpersonen betriebene Facebook-Seite "Wir für Kurz" hatte mit einer Umfrage für Aufregung gesorgt, ob der Brenner wegen der Flüchtlinge geschlossen werden soll oder nicht. Nun sei bei Facebook die Löschung beantragt worden, schrieb der Sprecher der Bewegung, Peter L. Eppinger, im selben sozialen Netzwerk.
Preishammer kommt bei Online-Reisebuchungen oft erst am Ende

Preishammer kommt bei Online-Reisebuchungen oft erst am Ende

06.06.2017 | Wer eine Urlaubsreise bucht, sollte den Tag nicht vor der Abschlussbuchung loben - denn die Zusatzkosten werden oft erst beim letzten Buchungsschritt angezeigt, kritisiert das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ). Aufschläge gibt es etwa bei der Zahlung per Kreditkarte, wegen aufzugebendem Gepäck oder für eine "Servicepauschale".
EU will bis August hohe Strafe gegen Google verhängen

EU will bis August hohe Strafe gegen Google verhängen

02.06.2017 | Die EU-Wettbewerbshüter wollen Insidern zufolge noch vor der Sommerpause im August eine hohe Strafe gegen Google verhängen. Es um den Vorwurf, dass bei der Internetsuche über Google der Shopping-Dienst des Unternehmens unzulässig bevorzugt wird. Die Pläne zur Geldstrafe erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von zwei mit der Angelegenheit vertrauten Personen.
Microsoft: Hackerangriff ist Weckruf an Regierungen der Welt

Microsoft: Hackerangriff ist Weckruf an Regierungen der Welt

15.05.2017 | Nach dem weltweiten Hackerangriff auf Computersysteme wirft Microsoft den Regierungen eine Mitverantwortung vor. Nach Ansicht von Microsoft-Rechtsvorstand Brad Smith haben Behörden nicht ausreichend vor von ihnen entdeckten Software-Schwachstellen gewarnt. "Die Regierungen der Welt sollten diesen Angriff als Weckruf begreifen", betonte Smith am Sonntag in einem Blog-Beitrag. 1
Erfolg für Grüne im Kampf gegen Hasspostings auf Facebook

Erfolg für Grüne im Kampf gegen Hasspostings auf Facebook

08.05.2017 | Einen Meilenstein haben die Grünen im Kampf gegen Hasspostings erreicht: Facebook muss solche Postings löschen und damit weltweit vom Netz nehmen, nicht nur in einem Land sperren. Das stellte das OLG Wien in einem Verfahren zu Fake-Postings über Eva Glawischnig fest. Und: Für Klagen gegen Facebook gilt österreichisches Recht, Betroffene können ihr Recht über heimische Gerichte durchsetzen. 12
US-Regierung will Kritiker bei Twitter nicht mehr enttarnen

US-Regierung will Kritiker bei Twitter nicht mehr enttarnen

08.04.2017 | Die US-Regierung hat den Versuch, einen Trump-Kritiker bei Twitter zu enttarnen, nach Gegenwehr des Kurznachrichtendienstes aufgegeben. Twitter teilte am Freitag mit, das Heimatschutzministerium habe den Antrag auf Herausgabe von Nutzerdaten zurückgezogen. Deshalb lasse auch der Kurznachrichtendienst seine Klage gegen die US-Regierung fallen.
Facebook nun wie Snapchat auch mit Story-Funktion

Facebook nun wie Snapchat auch mit Story-Funktion

28.03.2017 | Immer mehr Facebook-Apps, wie Instagram oder WhatsApp, übernahmen zuletzt Funktionen des Rivalen Snapchat - jetzt ist auch die Haupt-Anwendung des Online-Netzwerks an der Reihe. Facebook erklärt, es gehe darum, die Wünsche der Nutzer zu erfüllen.
Schadsoftware-Attacken bei Smartphones fast vervierfacht

Schadsoftware-Attacken bei Smartphones fast vervierfacht

27.03.2017 | Smartphones sind einer Studie zufolge immer häufiger von Schadsoftware betroffen. Die Zahl der Infektionen mit sogenannter Malware habe sich 2016 fast vervierfacht, teilte der Netzwerkbauer und einstige Handy-Weltmarktführer Nokia am Montag in der jüngsten Ausgabe seines zweijährlichen Sicherheitsberichts mit. 2
oe24.at nach Hacker-Angriff stundenlang lahmgelegt

oe24.at nach Hacker-Angriff stundenlang lahmgelegt

17.03.2017 | Die Webseite der Tageszeitung "Österreich", oe24.at, ist am Freitagvormittag für rund drei Stunden offline gewesen. Wie oe24.at mitteilte, haben türkische Hacker die Seite durch eine sogenannten DDoS-Attacke lahmgelegt. Dies gehe aus den Logfiles hervor, die Anfragen seien von türkischen IP-Adressen gekommen, sagte oe24.at-Chef Niki Fellner zur APA. Das Innenministerium bestätigte den Angriff.
Einfach-Handy Nokia 3310 kommt zurück

Einfach-Handy Nokia 3310 kommt zurück

27.02.2017 | Das legendäre klassische Einfach-Handy Nokia 3310 kommt zurück. Der finnische Anbieter HMD Global, der jetzt Geräte unter der Marke Nokia entwickelt und produziert, kündigte die Wiedergeburt des Modells am Sonntag in Barcelona an. Das neue Nokia 3310 bekommt sogar ein ähnliches Design wie der Vorgänger aus dem Jahr 2000 - und neben dem Spiel "Snake" auch den typischen Klingelton.
Snapchat-Betreiber geht an die Börse

Snapchat-Betreiber geht an die Börse

03.02.2017 | Die Firma hinter der populären Foto-App Snapchat geht an die Börse. Die Snap Inc. will bei der Aktienplatzierung drei Milliarden Dollar (2,8 Mrd. Euro) einnehmen, wie sie am Donnerstag ankündigte. Dabei könnte es sich aber auch um einen Platzhalter-Betrag handeln, der später noch verändert wird. Früheren Medienberichten zufolge peilte Snap einen Börsenwert von 25 Milliarden Dollar an.
Hasspostings: Immunität von Tiroler FPÖ-Chef aufgehoben

Hasspostings: Immunität von Tiroler FPÖ-Chef aufgehoben

20.01.2017 | Der Immunitätsausschuss des Tiroler Landtags hat am Donnerstag die Immunität des Tiroler FPÖ-Chefs und LAbg. Markus Abwerzger aufgehoben. Die Innsbrucker Staatsanwaltschaft hatte die Aufhebung wegen hetzerischer Kommentare auf Abwerzgers Facebook-Seite beantragt. Damit könne die Staatsanwaltschaft nun wegen des Verdachts auf Beitrag zur Verhetzung ermitteln, berichtete der ORF Tirol.
Neue Nintendo-Konsole Switch kommt am 3. März

Neue Nintendo-Konsole Switch kommt am 3. März

13.01.2017 | Nintendo bringt seine neue Konsole Switch am 3. März auf den Markt. Mit einem US-Preis von rund 300 Dollar (280,93 Euro) wird sie in etwa genauso viel kosten wie die aktuellen Konkurrenzgeräte von Sony und Microsoft. Die Spiele für die Switch sollen ohne regionale Einschränkungen weltweit nutzbar sein, kündigte Nintendo am Freitag an.
WhatsApp führt Videoanrufe für alle ein

WhatsApp führt Videoanrufe für alle ein

15.11.2016 | Facebooks Kurzmitteilungsdienst WhatsApp baut sein Angebot mit Videoanrufen aus. Seit Dienstag sollen alle Nutzer "in den kommenden Tagen" schrittweise den Zugang zur neuen Funktion bekommen, wie WhatsApp in einem Blogeintrag mitteilte. Alle Videotelefonate würden mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt, hieß es.
Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen Facebook-Chef

Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen Facebook-Chef

04.11.2016 | Die Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen Facebook-Chef Mark Zuckerberg und andere Manager des Internet-Konzerns. Zu Einzelheiten würden keine Angaben gemacht, sagte ein Sprecher der Behörde am Freitag. Auslöser der Ermittlungen sei eine Anzeige. Der "Spiegel" berichtete im Voraus, es gehe um den Vorwurf der Volksverhetzung. 2
WhatsApp soll künftig Video-Telefonate ermöglichen

WhatsApp soll künftig Video-Telefonate ermöglichen

25.10.2016 | Die neueste Version des Messenger-Dienstes WhatsApp dürfte die Herzen vieler Nutzer höher schlagen lassen. Laut Medienberichten soll erstmals eine Funktion für Video-Telefonate freigeschaltet werden. 6
Nintendo enttäuscht Anleger mit neuer Spielekonsole

Nintendo enttäuscht Anleger mit neuer Spielekonsole

21.10.2016 | Mit der Präsentation einer neuen Spielekonsole hat Nintendo die Anleger verschreckt. Nach der Veröffentlichung eines drei Minuten langen Videos im Internet, in dem das Gerät namens Switch erstmals zu sehen war, rutschte die Aktie des japanischen Konzerns am Freitag um fast 6 Prozent ab. 3
"Terror": Reaktionen zum TV-Experiment in Österreich, Schweiz und Deutschland

"Terror": Reaktionen zum TV-Experiment in Österreich, Schweiz und Deutschland

18.10.2016 | Major Lars Koch kommt frei: 86,9 Prozent der ORF-2-Seher haben sich beim TV-Herbstevent "Terror" entschieden, die Hauptfigur der Verfilmung von Ferdinand von Schirachs Theaterstück freigehen zu lassen. 13,1 Prozent votierten hingegen dafür, dass der Luftwaffenpilot nach dem Abschuss einer entführten Passagiermaschine zur Rettung eines voll besetzten Stadions schuldig gesprochen wird. 1
Netflix-Aktie schießt nach Quartalszahlen hoch

Netflix-Aktie schießt nach Quartalszahlen hoch

18.10.2016 | Netflix hat das Vertrauen der Anleger zurückgewonnen: Nach unerwartet gut ausgefallenen Quartalszahlen sprang die Aktie um rund ein Fünftel hoch. Netflix konnte im vergangenen Vierteljahr 3,57 Millionen neue Kunden gewinnen. Den Ausschlag hätten populäre Eigenproduktionen wie die Mystery-Serie "Stranger Things" gegeben, sagte Netflix-Chef Reed Hastings am Montag.
US-Behörden verbieten Smartphone Galaxy Note 7 auf Flügen

US-Behörden verbieten Smartphone Galaxy Note 7 auf Flügen

15.10.2016 | Wegen der Brandgefahr bei dem neuen Top-Smartphone Galaxy Note 7 von Samsung verbieten die US-Behörden das Gerät nun auf allen Flügen in den USA. Per Notverordnung sei es Passagieren ab Samstagmittag (Ortszeit) nicht mehr erlaubt, die Geräte mit sich zu führen, teilte das US-Verkehrsministerium am Freitag mit. Auch in Taschen oder Koffern sei der Transport der Handys im Luftverkehr verboten.
USA machen Russland für Cyberattacken verantwortlich

USA machen Russland für Cyberattacken verantwortlich

08.10.2016 | Washington hat Moskau erstmals offiziell beschuldigt, hinter den Hackerangriffen auf die Demokratische Partei zu stecken. Aufgrund deren Ausmaßes sei davon auszugehen, dass "nur Russlands höchstrangige Regierungsverantwortliche diese Aktivitäten genehmigt haben können", erklärten am Freitag das Heimatschutzministerium und das Amt des Geheimdienstkoordinators in einer gemeinsamen Stellungnahme. 4
Facebook-Daten: Das sind Alternativen für den WhatsApp-Messenger

Facebook-Daten: Das sind Alternativen für den WhatsApp-Messenger

28.09.2016 | Nutzerdaten sollen künftig zwischen WhatsApp und Facebook ausgetauscht werden. Verbraucher- und Datenschützer laufen Sturm. Wir zeigen euch fünf Alternativen auf, falls ihr den Messenger wechseln wollt. 3
Yahoo meldet Diebstahl von 500 Millionen User-Daten

Yahoo meldet Diebstahl von 500 Millionen User-Daten

23.09.2016 | Beim Internet-Riesen Yahoo sind bei einem Hacker-Angriff im Jahr 2014 Daten von mindestens 500 Millionen Nutzern gestohlen worden. Es gehe um Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtstermine und verschlüsselte Passwörter, teilte das US-Unternehmen am Donnerstag mit. Es seien keine Passwörter im Klartext oder Kreditkarten- und Bankkonto-Informationen entwendet worden.
Liebe via Musik finden: Tinder und Spotify kooperieren

Liebe via Musik finden: Tinder und Spotify kooperieren

21.09.2016 | Nutzer der Dating-App Tinder können ihre potenziellen Partner künftig auch anhand des Musikgeschmacks aussuchen. Eine Kooperation mit dem Streamingdienst Spotify ermöglicht den Usern, die Lieblingsmusik des anderen auf dessen Tinder-Profil zu hören, teilte der Musikstreaming-Dienst am Dienstag mit.
So kurios sucht der Bundesnachrichtendienst Agenten

So kurios sucht der Bundesnachrichtendienst Agenten

07.09.2016 | Auf eine etwas ungewöhnliche Art und Weise sucht der Deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) nach Verstärkung. Mit einer Challenge werden die neuen Mitarbeiter rekrutiert. 1
Samsung ruft Galaxy Note 7 wegen Brandgefahr zurück

Samsung ruft Galaxy Note 7 wegen Brandgefahr zurück

02.09.2016 | Der südkoreanische Elektronikriese und Apple-Rivale Samsung muss den Verkauf seines neuen Smartphones Galaxy Note 7 wegen Brandgefahr stoppen. Dies teilte das Technologieunternehmen am Freitag in Seoul mit. Der Grund seien Probleme mit den Akkus: Untersuchungen hätten ergeben, dass einige Geräte durch fehlerhafte Zellen beim Laden in Flammen aufgegangen seien.
Kein Hasspostings-Verfahren gegen Facebook in Österreich

Kein Hasspostings-Verfahren gegen Facebook in Österreich

02.09.2016 | Im Zusammenhang mit rassistischen und rechtsradikalen Hasspostings wird gegen das soziale Netzwerk Facebook in Österreich kein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft St. Pölten hat eine entsprechende Anzeige des Journalisten Michael Nikbakhsh abgewiesen. Die Ermittlungsbehörden konnten keinerlei strafrechtliche Relevanz des Verhaltens von Facebook als Host-Provider erkennen.
Kim Dotcom setzt Livestream seiner Auslieferungsanhörung durch

Kim Dotcom setzt Livestream seiner Auslieferungsanhörung durch

30.08.2016 | Der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom hat eine Live-Übertragung seiner gerichtlichen Auslieferungsanhörung via Internet durchgesetzt. Der für die Verhandlung im neuseeländischen Auckland zuständige Richter Murray Gilbert gab dem Antrag von Dotcom am Dienstag statt und wies damit einen Versuch seitens der USA, den Livestream zu verhindern, zurück. Dotcom selbst twitterte: "Richter hat Livestream genehmigt! Erfolg!" 2
Klage gegen Apple wegen Display-Ausfällen bei iPhones

Klage gegen Apple wegen Display-Ausfällen bei iPhones

30.08.2016 | Apple droht juristisches Ungemach: Besitzer von iPhones 6 und iPhones 6 Plus haben den US-Technologiekonzern verklagt. Sie sahen sich laut Klageschrift mit massiven Bildschirm-Problemen konfrontiert, die die Benutzung des Smartphones in vielen Fällen unmöglich machte. Die iPhone-Besitzer streben eine US-weite Sammelklage an. Sie werfen Apple vor, seit langer Zeit von dem Defekt gewusst zu haben.
Facebook sagt Werbe-Blockern den Kampf an

Facebook sagt Werbe-Blockern den Kampf an

09.08.2016 | Facebook will künftig die Blockade von bestimmten Online-Werbeanzeigen durch sogenannte Adblocker technisch aushebeln. Zugleich kündigte das weltgrößte soziale Netzwerk neue Werkzeuge an, mit denen Facebook-Anwender selbst festlegen können, welche Online-Werbung sie sehen wollen und welche nicht. 2
ORF-Wahl: Wrabetz zum dritten Mal zum Generaldirektor gewählt

ORF-Wahl: Wrabetz zum dritten Mal zum Generaldirektor gewählt

09.08.2016 | Der amtierende ORF-Chef Alexander Wrabetz wurde vom ORF-Stiftungsrat neuerlich zum ORF-Generaldirektor gewählt. Der von der SPÖ unterstützte Wrabetz erreichte am Dienstag im obersten ORF-Aufsichtsgremium 18 von 35 Stimmen und kam auf eine knappe Mehrheit. Grasl holte 15 Stimmen. Wrabetz ist damit der erste ORF-Chef, der dreimal in Folge zum Generaldirektor bestellt wurde. 12
Pokemon Go-Welle erreicht Pokemon-Geburtsland Japan

Pokemon Go-Welle erreicht Pokemon-Geburtsland Japan

22.07.2016 | Zum Start des Smartphone-Spiels Pokemon Go in Japan haben sich trotz Regens sofort begeisterte Fans auf die Jagd nach den virtuellen Figuren gemacht. "Ich bin glücklich, ich habe so lange auf die Veröffentlichung gewartet", sagte ein 20-jähriger Angestellter im Tokioter Manga- und Animations-Mekka Akihabara der Nachrichtenagentur Kyodo.
Hype um Pokémon Go: Smartphone-App erobert Salzburg

Hype um Pokémon Go: Smartphone-App erobert Salzburg

18.07.2016 | Seit dem Wochenende ist Pokémon Go offiziell in Österreich gestartet. Grund genug für uns das Spiel, welches in den App-Stores direkt auf Platz eins der Download-Charts gestürmt ist, einmal genauer zu betrachten. Dem Hersteller Niantic ist es gelungen eine App zu entwickeln, die vieles vereint. 13
Pokémon Go: Die wichtigsten Tipps und Tricks

Pokémon Go: Die wichtigsten Tipps und Tricks

18.07.2016 | Ihr habt euch Pokémon Go bereits runtergeladen oder seid noch am Überlegen? Mit diesen Fragen und Antworten seid ihr definitiv bestens vorbereitet. Wir erklären, was es mit Datenschutz und -verbrauch auf sich hat und zeigen die besten Strategien auf.
"Pokemon Go" offiziell in Österreich samt Wiener Walk

"Pokemon Go" offiziell in Österreich samt Wiener Walk

16.07.2016 | Die Smartphone-App "Pokemon Go" von Nintendo und Niantic Labs ist seit Samstag nun auch in Österreich offiziell für Android-Geräte und Apples iOS-Plattform verfügbar. Passend dazu gab es am Nachmittag auch einen sogenannten PokeWalk am Wiener Stephansplatz, bei dem laut Initiatorin Kiki Heindl rund 1.500 Menschen mitgemacht haben. 14
Vorherige
123456  
 
Der neue iPod touch
Bilder auf Salzburg24
Videos auf Salzburg24
Specials
Links