Spiel in Schweden nach versuchter Manipulation verschoben

Der schwedische Fußballverband (SvFF) hat das für Donnerstagabend angesetzt gewesene Match zwischen AIK Solna und IFK Göteborg wegen eines Manipulationsversuchs verschoben. Ein AIK-Spieler sei am Dienstag von einem Mann kontaktiert worden, der eine hohe Geldsumme geboten habe, berichtete der Verband. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet.

“Das ist ein sehr ernster Angriff auf den schwedischen Fußball, und das werden wir nie, nie akzeptieren”, sagte der Generalsekretär des Verbands, Haakan Sjöstrand. Die Vereine unterstützten die Entscheidung. Wann das Spiel nachgeholt wird, stand zunächst nicht fest.

(APA/dpa/ag.)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen