Sport-Mix: Hitzeschlacht, Goldrausch und Sensationssieg

Beide Ducks-Teams kassierten Niederlagen.
Beide Ducks-Teams kassierten Niederlagen. - © SALZBURG24/Kirchmaier/Archiv
Die Footballer der Salzburg Ducks und Pinzgau Devils mussten jeweils Niederlagen am Wochenende einstecken, dafür sorgte Schützin Sylvia Steiner für eine Sensation in Aserbaidschan und Hürdensprinterin Steffi Bendrat nähert sich der WM-Quali. Das und mehr im Sport-Mix.

Bei sengender Hitze verloren die Salzburg Ducks in Anif mit 20:34 gegen die Schwaz Hammers (Division II). Die Mozartstädter verschliefen das erste Viertel komplett (0:13), die Tiroler hatten durch kaum Probleme den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Auch der aufopfernde Kampf der zweiten Ducks-Garnitur brachte nichts Zählbares ein: die Nachwuchs-Enten unterlagen in der Division IV mit 29:39 gegen die Steelsharks II.

Football: Knappe Niederlage für Pinzgau Devils

Die Pinzgau Devils (Division III) konnten gegen die Styrian Hurricanes lediglich 18 fitte Spieler aufbieten, was sich am Ende rächen sollte. Bei der 13:20-Niederlage kam die Offense der Pinzgauer nicht ins Rollen, die Defense sorgte für die ersten Punkte. Das ausgeglichene Spiel wurde erst im Schlussviertel entschieden, als Chris Gietler einen abgefangenen Pass in die Endzone der Devils trug. “Die heurige Saison ist geprägt von knappen Niederlagen. Wir hoffen, dass uns unsere Fans am Samstag (15 Uhr) in Saalfelden gegen die Carinthian Eagles nochmals kräftig unterstützen, um den angepeilten dritten Platz noch zu erreichen”, so Headcoach Andreas Scheiber.

Schwimmen: Pawlik und Karl im Goldrausch

Bei den Landesmeisterschaften im Schwimmen räumten Michelle Pawlik und Luca Karl mächtig ab. Pawlik sicherte sich bei elf Einzelstarts zehn Mal die Goldmedaille, hinzukommen drei Goldene in der Staffel. Karl holte acht Mal Gold im Einzel und zwei Mal in der Staffel.

Schießen: Steiner feiert Sensationssieg

Die Salzburgerin Sylvia Steiner hat in Gabala (Aserbaidschan) ihren ersten Weltcupsieg mit der Luftpistole erobert. Sie zog mit einem österreichischen Rekord von 389 Ringen als Beste in das Finale ein, mit dem Score von 10,7, 10,0 und 10,6 bei den letzten drei Schüssen fixierte sie im Duell mit der Russin Witalina Bazaraschkina den ersten Sieg des Schützenbundes im Weltcup seit 2013.

Hürden: Bendrat stürmt auf 2. Platz

Mit einer starken Leistung hat sich Hürdensprinterin Stephanie Bendrat (Union Salzburg Leichtathletik) abermals der WM-Qualifikation genähert. Die Studentin erreichte beim internationalen Top-Meeting in Regensburg mit der Zeit von 13,15 Sekunden über 100 Meter Hürden sensationell den zweiten Platz und musste sich nur der stark laufenden Deutschen Franziska Hofmann (12,98 Sekunden) geschlagen geben. “Auf den ersten Hürden lag ich noch voran, dann wurde ich aber leider etwas zu passiv. Ich freue mich aber sehr über die Leistungssteigerung, ich konnte mich wieder in einigen Bereichen verbessern”, analysierte Bendrat. Das Limit für die WM in London liegt bei 13,00 Sekunden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schwerer Radunfall auf Großglo... +++ - Streit an der Sommerrodelbahn ... +++ - Wanderer (65) stürzt im Gosauk... +++ - AYA-Hallenbad bis 3. September... +++ - Severin Huber (23) übernimmt L... +++ - 17-Jähriger in St. Johann mit ... +++ - Fahrradfahrerin bei Zusammenst... +++ - Was in Salzburg achtlos weggew... +++ - Salzburgs Flüsse brauchen mehr... +++ - Salzburgerin kürt sich zur Eur... +++ - 300 Flusskrebse aus dem Hinter... +++ - FPÖ-Chef Strache reichte Bunde... +++ - Zell am See: Drohnen sollen in... +++ - Preismonitor: So groß können d... +++ - Das waren die Events am Wochen... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen