Sport-Mix: Karate-Heimsieg, Volleyball-Saisonauftakt und Staatsmeister aus Salzburg

Akt.:
Völlig entkräftet, aber überglücklich nach ihrem Heimsieg: Alisa Buchinger.
Völlig entkräftet, aber überglücklich nach ihrem Heimsieg: Alisa Buchinger. - © KRUGFOTO
Das Sport-Wochenende hatte in Salzburg allerhand zu bieten: Karate-Weltmeisterin Alisa Buchinger gewann trotz gerade überwundener Virus-Erkrankung vor heimischen Publikum, Kombinierer Mario Seidl ist Doppelstaatsmeister und Salzburgs Volleyballteams sind in die neue Saison gestartet. Das und noch viel mehr im Sport-Mix.

Über 1.400 Karateka aus der ganzen Welt gaben sich am Wochenende in der Sporthalle Alpenstraße die Klinke in die Hand. Das Highlight war einmal mehr Lokalmatadorin Alisa Buchinger. Die mit einem Darm-Virus geplagte 24-Jährige ließ sich weder von der gerade erst überwundenen Krankheit, noch von der herausragenden Kulisse beeindrucken. Ihr fünfter Sieg in Salzburg war gleichzeitig der erste volle Triumph in der neuen Gewichtsklasse bis 61 kg. “Alisa hat ihre Gegnerinnen vollkommen dominiert”, schwärmte ÖKB-Generalsekretär Ewald Roth, nach dem Buchinger im Finale Jacqueline Factos 1:0 besiegen konnte.

Trainer Eppenschwandter strahlt mit Schützling Buchinger. /KRUGFOTO Trainer Eppenschwandter strahlt mit Schützling Buchinger. /KRUGFOTO ©

Buchinger: “Mächtig stolz auf diesen Sieg”

Die Weltmeisterin selbst war außer Atem: “Gesundheitlich war ich noch ziemlich angeschlagen. Es waren sieben extrem anstrengende Kämpfe, deshalb bin ich mächtig stolz auf diesen Sieg.” Jubeln durfte auch Buchingers Trainingspartnerin Nina Vorderleitner, die in bis 68 kg auf Platz neun kam. Viel mehr Pech hatten ihre Kollegen Thomas Kaserer und Stefan Pokorny: Beide lagen in ihren Fights voran und kassierten wenige Sekunden vor Schluss die entscheidenden Treffer.

Basketball: BBU gibt Führung aus der Hand

Nach einer deutlichen 43:27-Halbzeitführung brach die Basketballunion Salzburg im zweiten Abschnitt gegen die Mistelbach Mustangs komplett ein. Ein Grund dafür war auch der Nasenbruch von Leistungsträger Guillermo Sanchez im dritten Viertel. Punkt für Punkt kämpften sich die Niederösterreicher im Sportzentrum Nord wieder ran, bei der BBU fehlte plötzlich der Schwung aus der ersten Hälfte. Am Ende verlor man denkbar knapp mit 70:72.

Saisonauftakt für Salzburgs Teams

Mit einem 3:0-Erfolg starteten die PSVGB-Damen in die neue Bundesliga-Saison. “Wir wollten Hartberg schlagen und die ersten Punkte anschreiben. Das haben wir mit einem klarem 3:0 geschafft und freuen uns auf die nächsten sehr schweren Herausforderungen”, so Kapitänin und Zuspielerin Anna Lisa Engelhart. Die PSVBG-Herren setzten sich in der 2. Bundesliga ebenso souverän durch und feierten einen 3:0-Sieg gegenüber Enns. “Die Jungs sind gereift, haben viel dazu gelernt und gezeigt, was in ihnen steckt. Auch für mich war es die Trainerpremiere und da tut ein Sieg natürlich sehr gut”, so Coach Sinisa Radovic.

In der 2. Bundesliga Nord setzten die Damen vom TV Oberndorf ihren Saisonauftakt in den Sand. Gegen den VC Dornbirn erwischten die Gäste aus Vorarlberg eindeutig den besseren Start und sicherten sich den 1. Satz mit 25:20. In der Folge konnten die Flachgauerinnen nicht genügend Druck aufbauen und verloren mit 0:3. Besser machten es die Herren mit einem Sieg gegen Wolfurt. Jeweils bis zur Satzmitte verlief das Spiel ausgeglichen, ehe sich die Oberndorfer letztendlich klar mit 3:0 durchsetzen konnten.

Handball: Rabenschwarzes UHC-Wochenende

Im Heimspiel gegen den SV Anzing III zeigten die Salzburger Handballer in der Abwehr eine inferiore Leistung und unterlagen einem an diesem Tag in allen Belangen bzw. auf allen Positionen überlegenen Gästeteam mit 27:42 (13:23). Für die zweite Garnitur ging es gegen Freilassing nicht viel besser. Der UHC II musste sich dem Liga-Favoriten und neuen Tabellenführer ESV Freilassing auch im zweiten Bezirksklasse-Derby innerhalb von zwei Wochen geschlagen geben (28:32).

Eishockey: Eagles fahren Siege ein

Gegen den Liganeuling Hvidovre aus Dänemark konnten die Salzburg Eagles gleich zwei Mal voll anschreiben. Um Reisekosten und -zeiten zu optimieren, wurden sowohl das Heim- als auch das Auswärtsspiel in der Mozartstadt ausgetragen. Das erste Spiel gewannen die Salzburgerinnen souverän mit 2:0, im Retourspiel lagen die Eagles zwischenzeitlich mit zwei Toren zurück, ehe Cassidy Tucker mit einem Doppelpack ausgleichen konnte. Sophia Volgger und nochmals Tucker besorgen in der Schlussphase den verdienten 4:2-Sieg.

Skispringen: Chiara Hölzl ist Staatsmeisterin

Der Oberösterreicher Michael Hayböck hat einen Tag nach dem Großschanzentitel in Bischofshofen auch Staatsmeisterschaftsgold von der Normalschanze geholt. Vom kleinen Bakken in Villach gewann er am Sonntag deutlich vor Doppelweltmeister Stefan Kraft und Titelverteidiger Manuel Fettner. Kraft wurde auf der Normalschanze Dritter. Bei den Damen setzte sich die Salzburgerin Chiara Hölzl durch. Nach Tagesbestweite im ersten Durchgang (92 m) hatte die 20-Jährige am Ende 3,4 Punkte Vorsprung auf zweitplatzierte Titelverteidigerin Jacqueline Seifriedsberger (OÖ).

Mario Seidl ist Doppelstaatsmeister

Wie Skispringer Hayböck hat sich auch Kombinierer Mario Seidl zum Doppelstaatsmeister gekürt. Den Normalschanzen-Sieg am Sonntag fixierte der Pongauer vor Lokalmatador Philipp Orter, dem Steirer Martin Fritz und Ex-Weltmeister Bernhard Gruber.

Was fehlt im Salzburger Sport-Mix?

Euer Verein oder deine Leistung als Einzelsportler fehlt im Sport-Mix? Dann schreib uns ein Mail!

(S24/APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Wals: 82-Jähriger erleidet wäh... +++ - Rennradfahrer (55) verliert be... +++ - Zwei Unfälle sorgen für Stau a... +++ - Saalfelden: Fußgänger über Abh... +++ - Causa Rif: Ermittlungen gegen ... +++ - Bürgermeisterwahl 2017: 7.593 ... +++ - Zwei Obuslinien in der Stadt S... +++ - Geldbörse gestohlen: Polizei b... +++ - Tipps zum sorgenfreien Weihnac... +++ - Einbrecher schlagen in Salzbur... +++ - Traktor brennt in Kaprun völli... +++ - Erfolgreiche Suchaktion nach S... +++ - Neue Weihnachtsbeleuchtung in ... +++ - Drei Unfälle mit Verletzten in... +++ - Bad Gastein: Drei Belle-Epoque... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen