St. Gilgen: Brand nach Blitzeinschlag auf Schafberg fordert Feuerwehrleute

Akt.:
Die Feuerwehren St. Gilgen und St. Wolfgang waren mehrere Stunden im Einsazt.
Die Feuerwehren St. Gilgen und St. Wolfgang waren mehrere Stunden im Einsazt. - © FF St. Gilgen
Während eines heftigen Gewitters über dem Wolfgangsee (Flachgau) schlug Montagabend ein Blitz in einen Baum am Schafberg ein und entfachte einen Brand. Die Feuerwehren mussten ausrücken. Die Löscharbeiten dauerten Stunden.

Der Blitz schlug in einen Baum in der Nähe der „Dorneralm“ am Schafberg im Gemeindegebiet von St. Gilgen ein. Der Baum fing sofort Feuer. Ein Wanderer entdeckte schließlich gegen 17.50 Uhr den Flächenbrand und schlug sofort Alarm.

Feuerwehren St. Wolfgang und St. Gilgen im Einsatz

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr St. Wolfgang rückten zum Brandherd aus, konnten jedoch auf Grund des unwegsamen Geländes vorerst keinen Löschangriff durchführen, weshalb die Feuerwehr St. Gilgen alarmiert wurde, teilte die Polizei am Dienstag mit. Auch ein Hubschrauber des Innenministeriums war zur Brandbekämpfung gerufen worden, berichtet die Feuerwehr St. Gilgen auf ihrer Homepage.

Mit mehreren Löschfahrzeugen und zwei Tankfahrzeugen mussten die Einsatzkräfte im alpinen Gelände eine ca. 600 Meter lange Schlauchleitung von einer Forststraße zum Brandherd legen.

Feuer am Schafberg erst nach Stunden gelöscht

“Unsere gesamten Kräfte rückten gemeinsam über den Ortsteil Winkl über einen Forstweg an. Nach längerer Anfahrt im Dunkeln auf schmalen Straßen trafen sich alle Einsatzkräfte ein Stück vom Brandherd entfernt. Aufgrund des steilen und unwegsamen Geländes ging die Brandbekämpfung nur sehr spärlich voran. Die Bergrettung war zur professionellen Absicherung der Einsatzkräfte im Gelände ebenfalls vor Ort. Mit vereinten Kräften konnte schließlich um ca. halb zwöf “Brand aus” gegeben werden”, so die Feuerwehr.

Der Schaden ist als gering einzustufen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- "Live im Park" erobert Baron-S... +++ - Handelspleiten: Mehr als 10.00... +++ - Vier Investoren haben Interess... +++ - Salzburg hat neuen Rad- und Ge... +++ - Nestle und Audi bleiben Haupts... +++ - Salzburger ÖVP-EU-Abgeordnete ... +++ - Siemens liefert ÖBB neue Züge ... +++ - Kiloweise Drogen sichergestell... +++ - Elke Faißner ist seit 25 Jahre... +++ - Harsche Kritik an Standortentw... +++ - A10: Fahrzeugbrand im Helbersb... +++ - Lebensmittel und Sommerhitze: ... +++ - 78-jähriger Wanderer nach Stur... +++ - Polizei fahndet in Zell am See... +++ - 18.8.18: Schnapszahl sorgt für... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen