Australier wollen bis 29,9 Prozent an Airport Wien

Akt.:
Australier wollen bis zu 29,9 Prozent
Australier wollen bis zu 29,9 Prozent
Am Montag früh hat der australische Pensionsfonds IFM Investors ein öffentliches Angebot über 80 Euro pro Aktie für den Flughafen Wien AG vorgelegt. Das entspricht einem Aufschlag von knapp 30 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag letzter Woche. Heute legte die Aktie rund 19 Prozent auf 73,50 Euro zu. Das ist der höchste Stand seit 2008. IFM will 20 bis 29,9 Prozent der Aktien haben.


Derzeit halten die Stadt Wien und das Land Niederösterreich jeweils 20 Prozent der Aktien. Ein Sprecher der Wiener Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ) sowie Reinhard Meissl, Leiter der Finanzabteilung des Landes Niederösterreich betonten am Montag auf APA-Anfrage, dass die Anteile ihrer Länder nicht zum Verkauf stehen. 10 Prozent der Aktien halten die Mitarbeiter des Flughafens, die auch gehalten werden sollen. Der britische Fonds Silchester International Investors hält ebenfalls über zehn Prozent. Mit Silchester hat IFM Investors schon Gespräche geführt, über die Ergebnisse wollte Investment Director Werner Kerschl nichts sagen. Die restlichen 40 Prozent sind Streubesitz.

Kerschl betont die Langfristigkeit der Investition. “Wir sind keine Heuschrecke”, sagte Kerschl am Montag in einem Pressegespräch. Der Flughafen Wien sei ein “sehr gut geführtes und attraktives Unternehmen”. Auch sei der Standort in einer Region die weiter Wachstum verspricht interessant.

IFM Investors hat bisher weltweit zehn Mrd. Euro investiert. Über ihren Fonds IFM Global Infrastructure hält sie Anteile an Flug- und Seehäfen sowie Strom- und Gasnetzbetreibern. Darunter auch Beteiligungen an den Flughäfen London-Stansted und Manchester.

IFM Investors hat nach der heutigen Veröffentlichung des Angebots zehn Tage Zeit, um die Offerte bei der Übernahmekommission vorzulegen, so ein Sprecher der Kommission. Diese hat nach dem Eintreffen eines Angebotes elf Börsentage Zeit, um den gesamten Angebotsvorgang zu kontrollieren und für das Angebot Grünes Licht zu geben.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unbekannte räumen Spirituosen-... +++ - Innenstadt: Männer gehen auf P... +++ - Wetter: Auf trüb folgt mild un... +++ - Traktorabstürze: Worin liegen ... +++ - Salzburger Altstadt: Trail-Run... +++ - Seekirchen: 56-Jähriger flücht... +++ - Axel Kiesbye vom Bierkulturhau... +++ - Salzburger Schriftsteller Gauß... +++ - Black and White: Der Maturabal... +++ - Das war der Perchtenflohmarkt ... +++ - Arbeitslosigkeit: Salzburg ste... +++ - Muli-Absturz in Maria Alm: Lan... +++ - Koppl: 24-Jähriger versorgt si... +++ - Motorradfahrer stürzt in Maish... +++ - Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen