170.000 Euro Schaden: Serieneinbrecher in Salzburg in Haft

Akt.:
1Kommentar
Für den 49-Jährigen klickten bereits im Dezember die Handschellen. (Symbolbild)
Für den 49-Jährigen klickten bereits im Dezember die Handschellen. (Symbolbild) - © APA
Die Polizei hat einem seit Dezember in Haft sitzenden 49-jährigen Serben nun insgesamt sechs Wohnungseinbrüche in Österreich, Deutschland und Schweden nachgewiesen. Der Mann war im Juni 2017 mit zwei Komplizen bei einem Wohnungseinbruch in Salzburg von der Bewohnerin auf frischer Tat ertappt worden. Die Ermittlungen führten die Polizei auf einen serbischen Familien-Clan.

Die Männer konnten nach dem Einbruch damals flüchten. Polizisten gelang es aber, das Fluchtfahrzeug sicherzustellen. Ermittlungen führten die Beamten später zu einem von dem 49-Jährigen angeführten serbischen Familien-Clan. Der Familienvater wurde im Dezember in Schweden festgenommen und nach Österreich ausgeliefert.

Einbrecher verursachen Mega-Schaden

Bei einer Hausdurchsuchung in seiner Wohnung stellte die Polizei Schmuck aus anderen Einbrüchen sicher. Einige der Gegenstände konnten an die Geschädigten ausgefolgt werden. Der Serbe wartet derzeit in die Justizanstalt Puch-Urstein auf sein Verfahren. Gegen seinen 23-jährigen Sohn besteht ein Haftbefehl. Und auch die beiden Komplizen sind noch flüchtig.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 42. Rupertikirtag: Traditionel... +++ - Konkursverfahren: Zwei Lürzer-... +++ - Task Force gegen Menschenhande... +++ - Dienten zählt zu Europas schön... +++ - Königssee: Mann nach 40-Meter-... +++ - Asylwerber in Salzburg: Großte... +++ - Wasserrettung: Neue Ortsstelle... +++ - Nach Attacke auf Busfahrer in ... +++ - "Salzburg freiwillig rauchfrei... +++ - Chinesen machen verstärkt Urla... +++ - 43-Jähriger wegen versuchten M... +++ - VGT demonstriert vor Regierung... +++ - Krimmler Ache wird gebändigt: ... +++ - Künftig keine Gratis-Zahnspang... +++ - Modellprojekt in Gneis: Knapp ... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Stadt.
SALZBURG24.AT

Verkehrslage
B311: Pinzgauer Straße Zell am See - Bischofshofen
Zwischen Straßenkreuzung L270 und Straßenkreuzung L218 in beiden Richtungen Tunnel gesperrt, Dauer: 24.09.2018 19:20 Uhr bis 25.09.2018 17:00 Uhr ...
Zu den Verkehrsmeldungen
Suche

Suche filtern