Deckenputz löst sich: Volksschule Gnigl wird gesperrt

Akt.:
In der Volksschule Gnigl zerbröselt die Decke. (Themenbild)
In der Volksschule Gnigl zerbröselt die Decke. (Themenbild) - © Bilderbox/Archiv
In der Volksschule Gnigl kam am Wochenende in einem Klassenzimmer ein Teil der Decke herunter. Weil auch weitere Räume betroffen sein könnten, bleibt die Schule am Dienstag zu.

Die Volksschule Gnigl muss am Dienstag für eine bautechnische Untersuchung durch einen Sachverständigen gesperrt bleiben, wie die Stadt Salzburg am Montag in einer Aussendung berichtete. Das haben die städtische Bauabteilung und das Schulamt heute beschlossen. Der Unterricht fällt aus.

Putz löst sich: Bauarbeiten in Gnigl als Ursache?

Am Wochenende hatte sich in einem der Klassenzimmer auf einer Fläche von etwa drei Quadratmetern der Deckenputz gelöst. Eine sofortige Untersuchung in den restlichen Klassenzimmern hat den Verdacht ergeben, dass sich auch in anderen Räumen der Schule der Putz von seiner Unterkonstruktion lösen könnte. Eine mögliche Ursache könnten Erschütterungen durch die Arbeiten am benachbarten Bildungscampus Gnigl sein. Eine genaue Befundung wird am Dienstag durch einen Sachverständigen der Bautechnischen Versuchsanstalt durchgeführt.

Dienstag für Gnigler Schüler frei

Die Schule und der Hort werden daher zunächst für Dienstag aus Sicherheitsgründen gesperrt, rund 300 Schüler können also einen Tag daheimbleiben. Die Eltern werden am Montagnachmittag über die Direktion der Schule benachrichtigt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Crash fordert eine Verletzte +++ - Österreichs größter Krampusflo... +++ - Höchste Bergretter-Auszeichnun... +++ - Thalgaus Gemeindeamt erstrahlt... +++ - 270 Einsatzkräfte bei Großübun... +++ - Polizei veranstaltet Sicherhei... +++ - Hier dreht sich alles um Bier +++ - Brennender Asthaufen fordert F... +++ - Feierliche Angelobung im Lehen... +++ - „72 Stunden ohne Kompromiss“: ... +++ - Kaprun: Alkolenker (27) stürzt... +++ - Kurios: Diebe stehlen Lenkrad ... +++ - "Biolandwirt des Jahres" kommt... +++ - Alte Eisen und röhrende Motore... +++ - Salzburger Budget 2019: Die Re... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Stadt.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern