Glatteis und Nebel: 7 Fahr-Tipps

Glatteis und Nebel können bei falscher Fahrweise sehr gefährlich werden.
Glatteis und Nebel können bei falscher Fahrweise sehr gefährlich werden. - © Bilderbox/Symbolbild
Glatteis hat am Mittwoch Salzburgs Autofahrer ordentlich gefordert. Gleich mehrfach hat es in den frühen Morgenstunden auf der A10 beim Knoten Salzburg und im Bereich Salzburg-Süd gekracht. Vorsichtig fahren lautet die Devise auch für die kommenden Tage. Wir haben 7 Fahr-Tipps für euch.

Bei Temperaturen um und unter dem Gefrierpunkt können Nebel und Glatteis die Fahrbahn zu einem gefährlichen Abenteuer machen. Bei Eis auf der Fahrbahn muss die Geschwindigkeit um 70 Prozent reduziert werden, damit der Bremsweg sich nicht ändert. Auch bei Nebel ist die Fahrbahn feucht, der Bremsweg verlängert sich. Aufgrund der schlechten Sicht kann es mitunter sogar notwendig sein, Schritttempo zu fahren.

Das solltet ihr bei Glatteis und Neben beachten

  • Vorausschauend fahren und Geschwindigkeit verringern. Dadurch verschafft man sich einen Polster und kann auch in Notsituationen noch angemessen reagieren. Im Nebel sollte man tunlichst rechts bleiben und keinesfalls überholen.
  • Abstand vergrößern: Gilt normalerweise ein Abstand von zwei Sekunden als ausreichend, so sollte bei Glatteisgefahr der Sicherheitsabstand drei bis vier Sekunden betragen. Auch bei Nebel sollte man sich nicht auf die Rücklichter des Vorausfahrenden verlassen und genügend Abstand halten.
  • Ruckartige Lenkbewegungen und Bremsmanöver vermeiden: Durch einen zu forschen Fahrstil kann man leicht die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren. Ruhig, rund und anti-aggressiv ist der bewährte Fahrstil auf rutschigem Untergrund.
  • Ablenkungen vermeiden: Gerade bei schwierigen Fahrbahnverhältnissen ist es wichtig, sich auf die Straße zu konzentrieren. Weder die Stimmung im Auto, noch Handy oder Navi dürfen in einer solchen Situation ablenken.
  • Richtige Beleuchtung: Bei schlechter Sicht ist Sehen und gesehen werden das Um und Auf. Bei leichtem Nebel reicht das Abblendlicht, wird die Nebelsuppe dicker, sollte man Nebelscheinwerfer und -schlussleuchte einschalten. Das Fernlicht darf nicht eingeschaltet werden, weil es dadurch zu einem Spiegeleffekt kommt und der Fahrer sich selbst blendet.
  • Ein Unfall oder eine Panne sind im Nebel besonders gefährlich. Wenn irgend möglich, sollte das Fahrzeug unbedingt von der Straße gebracht werden. Geht das nicht, müssen alle Mittel zur Sichtbarmachung ausgeschöpft werden,. Das bedeutet: Warnblinkanlage und Licht einschalten, Pannendreieck aufstellen und keinesfalls die Warnweste vergessen.
  • Adäquate Winterausrüstung: Das Auto muss für winterliche Straßenverhältnisse ausgerüstet sein. “Die situative Winterausrüstungsverpflichtung gilt zwar von 1. November bis 15. April, das Wetter kümmert sich aber nicht immer um diese Regelung.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schwere Unwetter in Salzburg: ... +++ - Neun Schafe in Strobl vom Blit... +++ - Biathlet Simon Eder heiratet i... +++ - Mountainbike-Staatsmeisterscha... +++ - Wetterumschwung und vorübergeh... +++ - Radstadt: Vier Verletzte bei U... +++ - Photovoltaik-Anlage in Mitters... +++ - Jungunternehmerin Juliana Vord... +++ - Schwere Unwetter in Großarl ri... +++ - Bus gegen Pkw: Zwei Verletzte ... +++ - Sommerurlaub in Salzburg im Tr... +++ - Das war die Nightlife Party in... +++ - Mynth spielen Opening-Konzert ... +++ - Sechs Bands bei "Rock am Platz... +++ - 14-Jähriger nach Einbruch in S... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Stadt.
SALZBURG24.AT

Verkehrslage
A10: Tauern Autobahn Villach Richtung Salzburg
Zwischen AS Puch und Autobahnknoten Salzburg Stau zu erwarten, Dauer: 30.07.2017 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr ...
Zu den Verkehrsmeldungen
Suche

Suche filtern