18. Februar 2012 11:12; Akt.: 18.02.2012 11:12

Kinder jagten Handtaschenräuber – Rote Ampel stoppte Verfolgung

Das Opfer des Überfalls war beim Eintreffen der Polizei geschockt und wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Das Opfer des Überfalls war beim Eintreffen der Polizei geschockt und wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht. - © Bilderbox/Symbolbild
Ein zehn- und ein zwölf-jähriges Mädchen haben Freitagabend in Salzburg einen Handtaschenräuber verfolgt, bis sie von einer roten Ampel gestoppt wurde. Kurz davor hatte ein bisher unbekannter Täter in der Nähe des Hauptbahnhofes einer 84-jährigen Frau bei Aufsperren ihrer Haustüre die Handtasche entrissen.
Korrektur melden

SALZBURG24.at

Die rüstige Pensionistin versuchte ebenfalls, den Räuber zu verfolgen und schrie um Hilfe. Zunächst kamen der alten Dame zwei Schwestern in Alter von 17 und 21 Jahren zu Hilfe. Die beiden hatten das Opfer und den Täter von ihrem Auto aus beobachtet. Daraufhin nahmen die beiden jungen Frauen zu Fuß die Verfolgung auf, verloren den Täter aber zwei Straßenzüge weiter aus den Augen.

Kinder verfolgen Handtaschenräuber

Dafür fiel der davon rennende Mann zwei Kindern auf. Die kleinen Detektive verfolgten den Handtaschenräuber ebenfalls, bis der Mann an einer Ampel bei rot über die Straße lief und verschwand. Die beiden Mädchen hingegen blieben stehen und gaben die Suche auf.

Verhalten der Frauen und Mädchen vorblidlich

Gegenüber der APA bezeichnete Polizeisprecher Anton Schentz das Verhalten der Frauen und Mädchen als vorbildlich, korrekt und sinnvoll. “Gott sei Dank haben sich die zwei Mädchen nicht hinreißen lassen, die Ampel bei Rot zu überqueren. Die Eigengefährdung wäre viel zu groß gewesen. Die Polizei begrüßt Zivilcourage, aber nur solange die eigene Sicherheit gewährleistet bleibt.”

Überfallene erleidet Schock

In der geraubten Handtasche befand sich ein geringer Bargeldbetrag, Bankomatkarte, E- Card und die Wohnungsschlüssel. Das Opfer dieses Überfalls war beim Eintreffen der Polizei geschockt und wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht. (APA)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Stadt.
salzburg24.at

Livebilder
Mi 27Prognose, Mittwoch, 27. August 2014: : 18°C18°C Do 28Prognose, Donnerstag, 28. August 2014: : 22°C22°C Fr 29Prognose, Freitag, 29. August 2014: : 25°C25°C



Suche in Stadt

Suche filtern


  • Geburten
  • Hochzeiten
  • Taufen
  • Vereinsnachricht
  • Schulnachricht

  • Zeitspanne

Artikel aus Stadt
 

Newsletter in Ihrem Postfach
Alle Neuigkeiten,
Ereignisse und Fotos - einmal pro Woche!
Anmelden

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Anmelden oder Registrieren
um Profile zu verknüpfen

{username} registrieren Sie sich jetzt neu auf VOL, um Ihr Facebook-Profil mit einem neuen Benutzer zu verknüpfen ODER klicken Sie auf Anmelden wenn Sie bereits einen VOL-Benutzer haben.


muss eine gültige E-Mail-Adresse sein


Bitte max. 32 Zeichen verwenden


Mindestens 6 Zeichen





Sie haben bereits einen VOL-Benutzer? Anmelden

Bestehendes VOL-Profil verknüpfen

melden Sie sich mit Ihrem VOL-Benutzer an ODER klicken Sie auf Neu Registrieren .


Passwort vergessen

Sie haben noch keinen VOL-Benutzer? Neuen Benutzer registrieren