Mitarbeiter des städtischer Bauhofs seit Tagen im Dauereinsatz

8Kommentare
200 Mitarbeiter des städischen Bauhofs sorgen für schneefreie Straße in der Landeshauptstadt.
200 Mitarbeiter des städischen Bauhofs sorgen für schneefreie Straße in der Landeshauptstadt. - © Stadt Salzburg / Johannes Killer
Die massiven Schneefälle der letzten Tage machen eine kurze Pause – nicht so die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs. In langen Tag- und Nacht-Schichten sind insgesamt 200 Mann mit Schaufeln, mit großen und kleinen Räum- und Streufahrzeugen auf Salzburgs Straßen und Gassen unterwegs und versuchen alles, das Stadtleben am Laufen zu halten. Die nächsten Schneemassen kündigen sich bereits an.


700 Tonnen Salz wurden in der Stadt in diesem Winter bereits gestreut – und zwar nur auf den Obus-Strecken. Denn überall sonst ist Streusalz in Salzburg tabu – außer das Verbot würde wegen Gefahr in Verzug aufgehoben. Um Engpässe zu vermeiden, werden die Salzlager im Bauhof (drei Silos und eine Halle) sowie am Park&Ride Süd (ein Silo) diese Woche wieder bis zum Rand aufgefüllt. Und auch 1.000 Tonnen Splitt sind bereits nachbestellt – diese Menge wurde in diesem noch kurzen Winter in der Stadt bereits verbraucht.

Straßen mit Obus-Linien zuerst

„Die Hauptstraßen mit Obus-Linien sind immer die ersten, die wir räumen – und die einzigen, die wir gleichzeitig auch salzen. Wir verwenden dazu 30 Prozent Feuchtsalz (Sole) und 70 Prozent Trockensalz. Wo wir die Straßen aber nur mit Splitt rutschfest machen dürfen, hat das erst Sinn, wenn die Schneefälle abgeklungen sind. Das bedeutet dann für unsere Mannschaft auch etliche sehr intensive und anstrengende Nachtschichten. Das ganze Team leistet hier im Dienst der Stadt Enormes“, so die ressortzuständige Stadträtin Barbara Unterkofler.

Winter-Pflichten für Privatpersonen

Aber nicht nur die Stadt, auch private EigentümerInnen von Liegenschaften haben Winter-Pflichten. „Die sehen den Einsatz der städtischen Räumfahrzeuge mit gemischten Gefühlen. Denn einerseits wird ihre Straße freigeschaufelt, das ist erst einmal positiv. Doch die Pflüge schaufeln auf ihrem Weg durch die oft engen Nebenstraßen und Gassen den Schnee und Matsch auch dorthin, wo Private „ihren“ Gehsteig bereits mühsamst per Hand frei geschaufelt haben. Auf Hauptstraßen hingegen katapultieren oft Busse und Lkw salznassen Schneematsch in hohem Bogen auf den frisch geschaufelten Gehweg. Der damit verbundene Ärger der Menschen ist verständlich, wenn auch leider nicht wirklich vermeidbar“, bedauert Unterkofler.

Nebenstraßen müssen warten./Stadt Salzburg/Johannes Killer Gehsteige und Nebenstraßen müssen oft warten./Stadt Salzburg/Johannes Killer ©

Nebenstraßen müssen oft warten

Auch Albert Weilbuchner, stellvertretender Bauhofleiter, kennt das Problem nur zu gut: „Die Bagger-Schaufeln können nicht alle paar Sekunden hin und her bewegt werden und den Schnee einmal links und einmal rechts abladen. Die Fahrzeuge ziehen ihre Spuren, denn die Straßen müssen schnell wieder befahrbar gemacht werden. Wir versuchen, so schnell es geht, die Schneemassen aus den Straßen zu entfernen und in die Salzach zu entsorgen. Aber auch hier gilt ganz klar unsere Prioritätenliste: Wo am meisten los ist, da sind auch wir als erstes. Und Nebenstraßen sind da nicht ganz vorne mit dabei.“

Der nächste Schnee ist schon in Sicht

Laut Wetterprognose für Salzburg währt die Verschnaufpause für die Schneeräumer nur kurz. Denn schon ab Donnerstag kündigt sich erneut Schnee an. Bis Dienstag in der darauffolgenden Woche müssen wir dann immer wieder mit Schneefällen rechnen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Sascha Wussow präsentierte "Je... +++ - Starker Urlauberreiseverkehr i... +++ - Riesige Suchaktion nach Vermis... +++ - Dürrnberg-Landesstraße: Biker ... +++ - Dritter Salzburger Finanzskand... +++ - Radfahrer touchiert Friedhofsm... +++ - Mega-Blechkolonne rollt durch ... +++ - Brand im Keller eines Wohnhaus... +++ - Jugendlicher (17) ertrinkt im ... +++ - Nach tödlichem Unfall in Leoga... +++ - Porr übernahm Salzburger Hinte... +++ - Land Salzburg gibt Tipps zum r... +++ - Pkw-Überschlag auf B1 in Neuma... +++ - Autoverkehr auf Salzburgs Auto... +++ - 80 Liter Hydraulikflüssigkeit ... +++
8Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

.
SALZBURG24.AT

Verkehrslage
A10: Tauern Autobahn Salzburg Richtung Villach
Zwischen AS Zederhaus und AS St. Michael im Lungau Stau zu erwarten, Dauer: 23.07.2017 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr ...
Zu den Verkehrsmeldungen
Suche

Suche filtern