Obdachloser geht auf ÖBB-Sicherheitsbeamte los

1Kommentar
Im Hauptbahnhof kam es zu einem gewalttätigen Zwischenfall.
Im Hauptbahnhof kam es zu einem gewalttätigen Zwischenfall. - © APA/GINDL/Archiv
Weil er am Sonntag zwei ÖBB-Sicherheitsbeamte im Salzburger Hauptbahnhof gewalttätig attackiert haben soll, wurde ein 31 Jahre alter Obdachloser in die Justizanstalt Puch eingeliefert. Das teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

Der amtsbekannte und stark alkoholisierte Mann habe versucht, sich gewaltsam Zutritt zu den Warteräumen im Bahnhof zu verschaffen. Nach Polizeiangaben habe er dann einen Sicherheitsbeamten gegen eine Glaswand gedrückt und seinem Kollegen einen Faustschlag versetzt. Im Zuge der Erhebungen wurde bekannt, dass es vor knapp einer Woche bereits einen ähnlichen Vorfall gab. Darum wurde ordnete die Salzburger Staatsanwaltschaft Salzburg die Einlieferung in die JA Puch an.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Hauptbahnhof: Polizeihund deck... +++ - Kind in der Stadt Salzburg von... +++ - Gesundheitsamt warnt: Fall von... +++ - Sondierungsgespräche: NEOS und... +++ - Maibaum stehlen oder ansägen: ... +++ - Neutorstraße: Radfahrerin bei ... +++ - Zwei neue Polizeiboote für Sal... +++ - Drogeriemarktkette dm wächst w... +++ - Salzburger "Lepi" und "Volksi"... +++ - 300 Interessierte beim Girls' ... +++ - Bis zur kommenden Woche wieder... +++ - Autodieb kracht mit gestohlene... +++ - Erneut Saharastaub in Österrei... +++ - Massenschlägerei mit mehreren ... +++ - 1,563.000 Menschen 2017 armuts... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Stadt.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern