Polizisten bei Verkehrskontrolle angegriffen und verletzt

0Kommentare
Der Mann beschimpfte die Beamten auf das Gröbste und schlug mit der Hand gegen das Polizeiauto. Der Mann beschimpfte die Beamten auf das Gröbste und schlug mit der Hand gegen das Polizeiauto. - © Neumayr/Symbolbild
Die Polizei kontrollierte in der Nacht auf Samstag einen 31-jährigen Pkw-Lenker in der Vogelweiderstraße in Salzburg. Der Mann verhielt sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv und biss einem in den Finger.

Die Polizei stoppte den Pkw-Lenker da dieser ohne Beleuchtung fuhr. Bei Aufforderung zur Messung des Alkoholgehalts weigerte sich der Mann wiederholt und blies nicht in das Gerät. Die Polizei nahm dem 31-Jährigen den Führerschein ab.

Mann beißt Polizisten in den Finger

In weiterer Folge beschimpfte er die Beamten auf das Gröbste und schlug mit der Hand gegen das Polizeiauto. Als die Polizsiten den Rabiaten fixierten, biss er einem in den Finger. Die Verletzung musste später operativ im Landeskrankenhaus behandelt werden. Der 31-Jährige wurde anschließend auf die Dienststelle gebracht.

Die Gattin des Mannes war zum Anhalteort gekommen um das Auto nachhause zu fahren. Sie konnte jedoch keinen Führerschein vorweisen und somit das Fahrzeug nicht in Betrieb nehmen, berichtet die Polizei am Samstag.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Stadt.
SALZBURG24.AT

Horoskop
Suche

Suche filtern