Umbau: Neue Räumlichkeiten für Salzburger Wohnungsamt

Amtsleiterin Dagmar Steiner, Abteilungschef Winfried Wagner und Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer auf der Baustelle im Kiesel-Gebäude.
Amtsleiterin Dagmar Steiner, Abteilungschef Winfried Wagner und Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer auf der Baustelle im Kiesel-Gebäude. - © Stadt Salzburg/J. Knoll
Der Umbau des Wohnungsamtes im Kiesel in der Stadt Salzburg startete mit Oktober. Die Erweiterung wurde notwendig, da das Wohnungsamt aus allen Nähten platzte und die Privatsphäre darunter litt. Geplantes Ende der Arbeiten ist Ende Dezember 2018.

Ab Mitte Jänner wird die Wohnungsvergabe dann schon in den neuen Räumlichkeiten im 6. und 7. Stock stattfinden können. „Der Umzug wurde notwendig, da aufgrund der räumlichen Beengtheit Privatsphäre und Datenschutz im Parteienverkehr nicht mehr garantiert werden konnten“, sagt Amtsleiterin Dagmar Steiner. So teilten sich die Mitarbeiter bislang meist zu zweit ein Büro. Auch habe es für Wohnungswerber keinen adäquaten Wartebereich, sondern nur einige Sitzmöglichkeiten am Gang gegeben.

Wohnungsamt: Standort im Kiesel bewährte sich

Das Wohnungsamt hat mit der MA 6/01 (Hochbau) zuvor verschiedene Angebote im Stadtgebiet geprüft. Der Standort Kiesel hat sich aufgrund der barrierefreien Aufschließung der Büroetagen sowie der äußerst günstigen öffentlichen Verkehrsanbindung bewährt. Letztlich wurde, auch um eine weitere Zerklüftung der Dienststellen der Sozialabteilung zu vermeiden, eine Erweiterung am Standort als beste Lösung befunden.

Mietfläche beträgt nun 384 Quadratmeter

Die Mietfläche beträgt nun rund 384 Quadratmeter und umfasst künftig einen barrierefreien Empfangsbereich samt hellem, lichtdurchflutetem Wartebereich, zwölf Büros, einen Besprechungsraum und einen Sozialraum mit Teeküche. Auch die Schlichtungsstelle, derzeit noch im Amtsgebäude in der Schwarzstraße untergebracht, wird ins Kieselgebäude übersiedelt. Dass alle Kräfte des Wohnungsamtes unter einem Dach gebündelt werden sollen, ist übrigens im aktuellen Parteienübereinkommen der Landeshauptstadt festgeschrieben.

Hagenauer: „Stellen Weichen für Wohnungsamt Neu“

„Wir stellen mit den kommenden neuen Vergaberichtlinien und dem nun gestarteten Umbau im Kiesel die Weichen für unser ‚Wohnungsamt Neu‘. Offen, freundlich, helfend und unterstützend sind die Leitmotive dabei“, sagt Ressortchefin Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer (SPÖ). Abteilungsvorstand Winfried Wagner zeigt sich erfreut, „dass der Ausbau hier realisiert wird, wo auch die anderen Ämter der städtischen Sozialabteilung sind.“

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Hier dreht sich alles um Bier +++ - Brennender Asthaufen fordert F... +++ - Feierliche Angelobung im Lehen... +++ - „72 Stunden ohne Kompromiss“: ... +++ - Kaprun: Alkolenker (27) stürzt... +++ - Kurios: Diebe stehlen Lenkrad ... +++ - "Biolandwirt des Jahres" kommt... +++ - Alte Eisen und röhrende Motore... +++ - Salzburger Budget 2019: Die Re... +++ - Salzburger Landesregierung prä... +++ - Radfahrerin in Stadt Salzburg ... +++ - Studie: Jeder dritte Österreic... +++ - ÖAMTC: Herbst ist Hochsaison f... +++ - 13 Angeklagte in Salzburger Dr... +++ - Einbrecher in der Stadt Salzbu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Stadt.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern