Stalker verfolgt Mondseerin zwölf Jahre lang

Etwa zwölf Jahre lang lauerte der 44-Jährige der Frau immer wieder auf. (Symbolbild)
Etwa zwölf Jahre lang lauerte der 44-Jährige der Frau immer wieder auf. (Symbolbild) - © Bilderbox
Ein Stalker ist in Mondsee (Bez. Vöcklabruck) nach zwölf Jahren von der Polizei ausgeforscht worden. Der 44-Jährige aus Gallneukirchen hatte immer wieder einer 42-Jährigen nachgestellt. Dabei wurde sie von dem Mann auch beschimpft oder mit dem Auto verfolgt. Zuletzt mietete er sich in der Pension ein, in welcher die 42-Jährige arbeitete, berichtete die Polizei am Sonntag.

Vor etwa zwölf Jahren soll der heute 44-Jährige die Frau erstmals angesprochen haben. Seitdem lauerte er seinem Opfer immer wieder entlang eines Radweges in Mondsee auf, rief ihr nach, stellte sich ihr in den Weg oder verfolgte sie mit dem Auto. 2014 traute sich die Frau erstmals zur Polizei, um Anzeige vorerst gegen Unbekannt zu erstatten.

Polizei stellt Stalker in Mondsee

Am 26. August diesen Jahres wurde die 42-Jährige auf dem Radweg erneut zum Anhalten genötigt und von dem Stalker beschimpft. Kurz darauf stellte die 42-Jährige fest, dass sich der Mann sogar in der Frühstückspension eingemietet hatte, in der sie in den Sommermonaten arbeitete. Der Stalker konnte tags darauf entlang des Radweges von der Polizei gestellt werden. Zu den ihm angelasteten Taten zeigte er sich bisher allerdings nicht geständig. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. Laut Auskunft der Polizei war der Mann bereits wegen anderer strafrechtlicher Delikte amtsbekannt.

(APA/SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen