Stau beginnt pünktlich zum Pfingstwochenende

Akt.:
3Kommentare
Das Stauwochenende hat begonnen.
Das Stauwochenende hat begonnen. - © FMT-Pictures/MW
Laut ÖAMTC begann bereits am Freitag der große Aufbruch aus den Städten ins lange Pfingstwochenende. Die Folge waren Staus auf den Straßen. Von München Richtung Salzburg staute es fast 40 Kilometer, auch auf der Tauernautobahn und der Münchner Bundesstraße mussten sich die Autofahrer gedulden.

Die ersten Urlauber aus Bayern und Baden-Württemberg mussten sich auf der A8 – Verbindung München-Salzburg – zwischen Holzkirchen und dem Inntaldreieck – auf einer fast 40 Kilometer langen Strecke gedulden: Wegen des dichten Verkehrs und Unfällen ging es nur sehr langsam voran. Weitere Staupunkte waren die Tiroler Inntal Autobahn (A12) bei Kufstein, die Brenner Autobahn (A13) bei Matrei sowie zwischen Steinach und Gries.

Auf der Salzburger Tauern Autobahn (A10) staute es vor St. Michael, außerdem müssen Autofahrer zwischen Eben (Pongau) und Flachau (Pongau) mit Blockabfertigungen vor den Tunnels rechnen.

Münchner Bundesstraße stand still

Zum obligatorischen Stau am Freitagnachmittag gesellten sich zahlreiche Urlauber, die den Verkehr am Walserberg vermeiden wollten. In der Münchner Bundestraße in der Stadt Salzburg müssen die Autofahrer daher geduldig sein.

Stau bis nach Freilassing

Am Walserberg floss der Verkehr in Richtung Süden recht zügig, dafür mussten die Autofahrer am Grenzübergang Saalbrücke bei Freilassing warten. Bis zu 30 Minuten länger brauchte man auf der Münchner Bundesstraße. Der Stau reicht bis nach Freilassing zurück.

Die ÖAMTC-Experten rechnen damit, dass das Verkehrsaufkommen noch deutlich ansteigen und der Höhepunkt erst Samstagnachmittag erreicht werden wird.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Uttendorf: Pkw landet nach Übe... +++ - St. Michael: Crash fordert zwe... +++ - Palfinger: Gewinnwarnung bei v... +++ - Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++ - Niki-Pleite: Eurowings will Ni... +++ - Landtagswahl: Sepp Schellhorn ... +++ - Hochkönig: Lehrer verletzt nac... +++ - Wetter ab dem Wochenende wiede... +++ - Niki-Pleite: Acht Flugverbindu... +++ - Amazon & Co.: Neue Betrugsmasc... +++ - Swap-Prozess: Urteil liegt jet... +++ - Bischofshofen: 51-Jährige rett... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel