Steindorf: ÖBB-Fahrdienstleiter Kopfstoß verpasst

1Kommentar
Der Fahrdienstleiter zeigte den Sachverhalt telefonisch bei der Polizei an (Symbolbild).
Der Fahrdienstleiter zeigte den Sachverhalt telefonisch bei der Polizei an (Symbolbild). - © Bilderbox
Ein 24-jähriger Belgier wird verdächtigt, Montagfrüh am Bahnhof Steindorf (Flachgau) einen Fahrdienstleiter aus Oberösterreich durch einen Kopfstoß im Gesicht verletzt zu haben. Das Motiv ist unbekannt.

Der Fahrdienstleiter zeigte den Sachverhalt telefonisch bei der Polizei an. Als die Beamten am Bahnhof eintrafen, war der vorerst unbekannte Täter bereits zu Fuß geflüchtet. Die Beamten hielten den Mann unweit des Tatorts an und nahmen ihn fest.

Polizisten stellen gestohlene Geldbörse sicher

Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten eine gestohlene Geldbörse einer 15-jährigen Kärntnerin. Die Geldbörse stahl der Belgier zwei Tage zuvor am Bahnhof in Spittal an der Drau. Der 24-Jährige ist geständig und wird auf freiem Fuß angezeigt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Verkehr hat Salzburg fest im G... +++ - Leogang: Rot-Kreuz-Mitarbeiter... +++ - Frau stürzt bei Brand in Hallw... +++ - Unwetter: Chiemsee Summer und ... +++ - NR-Wahl: Schnell-Liste tritt m... +++ - Berndorf: 35-Jährige bei Sturz... +++ - Sturm wütet in Salzburg: Knapp... +++ - Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++ - VCÖ-Bahntest: Silber für Salzb... +++ - Postings in rechtsextremem For... +++ - Pfarrwerfen: Fünf Verletzte be... +++ - Summer Fusion: Freiluftparty i... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel