Steinmeier und Fabius in Nigeria eingetroffen

Akt.:
Fabius und Steinmeier in Nigeria
Fabius und Steinmeier in Nigeria
Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier und sein französischer Amtskollege Laurent Fabius sind in der Nacht auf Montag zu einem Kurzbesuch in Nigeria eingetroffen. In der Hauptstadt Abuja wollen sie am Montag zahlreiche politische Gespräche führen. Themen sind die Sicherheitslage in der Region und die Ebola-Epidemie in Westafrika.


Geplant sind unter anderem Treffen mit Nigerias Präsident Goodluck Jonathan und Außenminister Aminu Wali. Nigeria ist der bevölkerungsreichste und wirtschaftsstärkste Staat Afrikas. Seit Jahren wird das Land vom Terror der islamistischen Organisation Boko Haram erschüttert. Auch die Ebola-Seuche hatte Nigeria getroffen. Inzwischen gilt das Land aber wieder als Ebola-frei.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Hunderte Teilnehmer bei "Marsc... +++ - Kurz will EU-Beschluss für Fro... +++ - Kern will europaweiter Spitzen... +++ - Immer mehr Salzburger spenden ... +++ - Umwelteinsatz an der Saalach +++ - Kampfjet stürzt am Hohen Göll ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Diese P... +++ - Klospülung angebohrt: Großer W... +++ - Flüchtlingsquartier in Salzbur... +++ - Wanderer flüchten vor "Bären" ... +++ - Kritik an EU-Ratspräsidentscha... +++ - Lukas Rößlhuber als neuer Salz... +++ - 23-Jähriger soll Mädchen im Fl... +++ - Katzenbaby auf Autobahn-Rastst... +++ - Forscher entdecken neue Riesen... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen