Steirer sollte Geldstrafe bezahlen und griff Polizisten an

Akt.:
Die Uniformierten nahmen den Obersteirer, der sich heftig wehrte, fest.
Die Uniformierten nahmen den Obersteirer, der sich heftig wehrte, fest. - © Bilderbox
Ein 52 Jahre alter Obersteirer aus dem Bezirk Murtal hat sich am Dienstagnachmittag gegen die Bezahlung einer Geldstrafe gewehrt und dabei einen Polizisten verletzt. Der Mann wurde festgenommen und in die Justizanstalt Leoben gebracht, wie die Landespolizeidirektion am Mittwoch mitteilte.

Polizisten hatten den Mann am frühen Nachmittag zufällig in Rötsch bei Obdach im Bereich der Obdacher Straße (B78) angetroffen und ihn kontrolliert. Als die Beamten den 52-Jährigen aufforderten, einen offenen Strafbetrag zu bezahlen, wurde dieser zunehmend aggressiv.

Steirer geht auf Polizisten los

Er beschimpfte die Polizisten und versuchte mehrmals, einen Beamten mit der Faust zu schlagen. Die Uniformierten nahmen den Obersteirer, der sich heftig wehrte, fest. Dabei wurde ein Polizist an den Händen verletzt. Der 52-Jährige erlitt ebenso Verletzungen. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Leoben ins Gefängnis gebracht.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- FCG warnt vor Arbeitszeit und ... +++ - So packt ihr euren Festivalruc... +++ - Einigung auf Gratis-Mundhygien... +++ - Land Salzburg warnt mit Schock... +++ - Neues Gesetz sorgt für Verunsi... +++ - Salzburger Krankenkasse kontro... +++ - Nur wenige Insektengiftallergi... +++ - Tipps für's Autofahren bei Hit... +++ - Hohes Unfallrisiko im Urlaub +++ - LHStv. Heinrich Schellhorn LIV... +++ - Bauarbeiten für Kreisverkehr i... +++ - Fall Roland K.: Urteil im Proz... +++ - Salzburger Forscher arbeiten a... +++ - Konsumentenberatung der AK Sal... +++ - Historische Bücher aus Salzbur... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen