Steirer stark unterkühlt in Bachbett aufgefunden

Akt.:
Ein Weststeirer, der seit Freitagabend vermisst war, ist am Samstag im Bezirk Voitsberg in einem Bachbett aufgefunden worden. Der 57-Jährige war stark unterkühlt und befand sich laut Polizei in einem lebensbedrohlichen Zustand. Zwei Polizeibeamten hatten den Mann entdeckt und Erste Hilfe geleistet.


Weil ihr Sohn nicht nach Hause gekommen war, erstattete die Mutter des 57-Jährigen Samstagfrüh Anzeige bei der Polizeiinspektion Krottendorf-Gaisfeld. Zwei Beamte machten sich auf die Suche und fanden den Abgängigen in einem Bachbett. Der Mann lag auf dem Rücken und hatte offenbar durch einen Sturz schwere Kopfverletzungen erlitten. Die Polizisten retteten den Mann mit Hilfe von Rotem Kreuz und Feuerwehr aus dem Wasser, anschließend wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Verhüllungsverbot: Halloween f... +++ - Neuer Hochwasserschutz in Hütt... +++ - Streit in Flachgauer Bäckerei ... +++ - Paket mit Schmuckkollektion au... +++ - E-Auto-Ladestationen: Förderun... +++ - Transporter kippt in der Stadt... +++ - Bettelverbot: Stadt Salzburg b... +++ - Pendler in Salzburg: Mayr vers... +++ - Salzburgerin ist neue Generald... +++ - GIS-Mitarbeiter mit Eintragung... +++ - Selbstfahrendes Postauto: Pake... +++ - Zoo Salzburg: Jaguar-Weibchen ... +++ - Liste Pilz berät über Antritt ... +++ - Erster Schnee auf rund 1.000 M... +++ - Hallwang hat neue Volksschule +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen