Stiegl-Gut Wildshut: Spezielles Malz für Tiroler Biere

Akt.:
1Kommentar
In der Ideenschmiede von Wildshut wird rund ums Bier getüftelt, geforscht und innovativ gearbeitet.
In der Ideenschmiede von Wildshut wird rund ums Bier getüftelt, geforscht und innovativ gearbeitet. - © Achim Meurer
Am Stiegl-Gut Wildshut in St. Pantaleon (Bezirk Braunau) haben kreative Bierbrauer die Möglichkeit, kleine Mengen Getreide zu besonderen Malzen veredeln zu lassen. Diese Chance entdeckten nun drei junge Tiroler Brauer für sich.

Eine dieser Brauereien, die die Möglichkeit beim Stiegl-Gut wahrnimmt, ist die Tiroler Craftbier-Brauerei “Bierol“. Dahinter stehen drei junge Kreativbrauer aus Schwoich im Bezirk Kufstein, die ihre Biere mit 100 Prozent natürlichen Rohstoffen und nach strengen Qualitätsrichtlinien herstellen. Sie haben sich entschieden, ihre Tiroler Braugerste in Wildshut vermälzen zu lassen.

“Braufreundschaft” schafft Synergien

Zufall ist das natürlich keiner, denn Christoph Bichler von Bierol und Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker verbindet eine echte “Braufreundschaft”. “Die gemeinsame Liebe und Begeisterung fürs Bier verbindet einfach, wenn daraus auch noch neue Synergien entstehen, arbeitet man natürlich gerne zusammen”, erklärt Markus Trinker und ergänzt: “Hier in Wildshut haben wir mit unserer eigenen Mälzerei die Möglichkeit, Malze individuell herzustellen und freuen uns, wenn auch andere innovative Bierbrauer diese Gelegenheit nutzen, bei uns ihr Getreide veredeln zu lassen.”

bierol2 Die beiden Braumeister Christoph Bichler (Bierol) und Markus Trinker (Stiegl) verbindet nicht nur eine echte “Braufreundschaft”. /Neumayr/Leo ©

Tiroler wollen mit Urgetreidesorte neues Bier kreieren

Die Tiroler haben dazu eine alte Urgetreidesorte mit dem Namen “Fisser Imperial” mitgebracht. Mit dem daraus gewonnenen Malz soll eine neue, ganz besondere Bierkreation entstehen, wie in diesem Fall ein Bier aus rein regionalen Zutaten.

Stiegl-Gut als Ideenschmiede

In der Ideenschmiede von Wildshut wird rund ums Bier getüftelt, geforscht und innovativ gearbeitet. So werden die in der eigenen Bio-Landwirtschaft angebauten Urgetreidesorten gleich vor Ort vermälzt, um daraus die Wildshuter Bierspezialitäten zu brauen. Daneben bietet Stiegl aber auch kreativen Bierbrauern die Möglichkeit, eigenes Getreide in kleineren Mengen zu besonderen Malzen veredeln zu lassen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nachbarn verhindern Wohnungsbr... +++ - 70-Jähriger im Andräviertel be... +++ - Arm mit Motorsäge abgetrennt: ... +++ - Wildkogelbahn: Urlauberin pral... +++ - Reiseverkehr: Auch dieses Woch... +++ - Drei Alkounfälle innerhalb wen... +++ - Salzburger Please Madame rocke... +++ - Erschöpfter 90-Jähriger mit Hu... +++ - "Live im Park" erobert Baron-S... +++ - Handelspleiten: Mehr als 10.00... +++ - Vier Investoren haben Interess... +++ - Salzburg hat neuen Rad- und Ge... +++ - Nestle und Audi bleiben Haupts... +++ - Salzburger ÖVP-EU-Abgeordnete ... +++ - Siemens liefert ÖBB neue Züge ... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel