Stille-Nacht-Gemeinden rüsten sich für Jubiläums-Jahr 2018

Akt.:
An der Stelle der Stille-Nacht-Kapelle stand einst die Kirche der Schiffer, in der zum ersten Mal Stille Nacht erklang.
An der Stelle der Stille-Nacht-Kapelle stand einst die Kirche der Schiffer, in der zum ersten Mal Stille Nacht erklang. - © Neumayr/MMV
Die Stille-Nacht-Gemeinden im Salzburger Land rüsten sich für das 200-Jahr-Jubiläum des weltbekannten Liedes im Jahr 2018. In Oberndorf (Flachgau) wurde am Samstag im alten Pfarrhof ein neues Stille-Nacht-Museum eröffnet. Und auch in Hallein (Tennengau) positioniert sich für das Jubiläum neu.

Das Lied “Stille Nacht” ist weltbekannt und wurde in mehr als 300 Sprachen übersetzt. Nun bekommt es an seinem Ursprungs-Ort in Oberndorf im neu adaptierten Stille-Nacht-Bezirk ein eigenes Museum im alten Pfarrhof neben der Stille-Nacht-Kapelle.

“Andenken pflegen”

“Dass dieses Lied vor nunmehr fast 200 Jahren zum ersten Mal im Salzburger Oberndorf in der Sankt-Nikola-Kirche erklang, ist uns zugefallen. Keineswegs als Besitzer, sondern als gewissenhafte Hüter dieses Friedens-Liedes wollen wir daher sein Andenken pflegen: in ansprechend und würdevoll gestalteten Gedenkstätten, wie diesem neuen Stille-Nacht-Museum im alten Pfarrhof in Oberndorf. Vor allem in Zeiten internationaler Krisen und Umbrüche ist die Besinnung auf den Frieden als wesentliche Komponente des Zusammenlebens aktueller denn je”, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) bei der Eröffnung des Stille-Nacht-Museums in Oberndorf heute am Samstag.

Neues Museumskonzept in Oberndorf

“Das Museumskonzept des neuen Stille-Nacht- und Schiffermuseums ist einzigartig”, sagte Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn (Grüne). “Es verknüpft die Kulturgeschichte der Oberndorfer Schiffertradition mit einem weltbekannten Weihnachts- und Friedenslied. Das bedeutet ein Stück Lokal- und Weltgeschichte gleichermaßen und ist damit ein weiterer Höhepunkt in der Salzburger Regionalmuseen-Landschaft.”

Für das bisherige Heimatmuseum im Bruckmannhaus bedeutet dieser neue Schritt allerdings das Ende. Es wird in das Stille-Nacht-Museum mit Schwerpunktausstellungen integriert.

Am Freitag wurde das neue Stille-Nacht-Museum in Oberndorf eröffnet./ Neumayr/MMV Am Samstag wurde das neue Stille-Nacht-Museum in Oberndorf eröffnet./ Neumayr/MMV ©

2,3 Millionen Euro für Stille-Nacht-Bezirk in Oberndorf

Die Gesamtkosten für die Um- und Neugestaltung des gesamten Stille-Nacht-Bezirks in Oberndorf inklusive der Adaptierung des Alten Pfarrhofs als Museum, für ein Besucherleitsystem, für den Bau von Sanitär-Anlagen und für den barrierefreien Zugang zur Stille-Nacht-Kirche betragen 2,3 Millionen Euro. Der Anteil des Landes beläuft sich dabei auf 1,82 Millionen Euro.

Hallein: Ort der Originale

Hallein Auch das Stille-Nacht-Museum in Hallein wird für das Jubiläumsjahr neu gestaltet. Neben dem Stille-Nacht-Museum im Gruberhaus, dem ehemaligen Wohnhaus des Komponisten, werden der Gruberplatz und die Stadtpfarrkirche mit der Gruber-Orgel in das Gesamtkonzept eingebunden.

Hallein positioniert sich unter den Stille-Nacht-Gemeinden als der Ort der Originale. Hallein hat bei der Neupositionierung nicht nur das 200-Jahr-Jubiläum von “Stille Nacht! Heilige Nacht!” im Jahr 2018, sondern auch den 230. Geburtstag des Komponisten des Weihnachtsliedes, Franz Xaver Gruber, 2017, im Fokus.

Stille-Nacht-Gemeinden arbeiten zusammen

“Hallein soll von der Initialzündung durch das Jubiläumsjahr profitieren. Der neu gestaltete Stille-Nacht-Bezirk in Hallein wird einen wichtigen Beitrag zum Gesamtangebot Stille Nacht in Salzburg leisten und auch den Museumsstandort Hallein in der Salzburger Museumslandschaft noch stärker verankern”, so Haslauer.

Geplant ist die Neustrukturierung in drei Abschnitten. Zuerst wird ein barrierefreier Zugang vom Schöndorferplatz zum Stille-Nacht-Bezirk realisiert. Danach folgt die Neugestaltung des Gruberplatzes und die barrierefreie Erschließung des Stille-Nacht-Museums Hallein. Den großen Abschluss wird die Neuaufstellung der Gruber-Orgel in der Stadtpfarrkirche Hallein bilden.

Gruberhaus unter Denkmalschutz

Das Vorhaben wird in enger Abstimmung mit der Ortsbildschutzkommission Halleins und dem Bundesdenkmalamt Salzburg konzipiert. Seit 1996 steht die Altstadt Halleins und damit auch das Gruberhaus unter Ensemble-Denkmalschutz. Die Realisierung ist nur unter Einbeziehung der Pfarre Hallein, der Erzdiözese und den Halleiner Schulschwestern möglich. Koordinationstreffen begleiteten das Projektteam im Vorfeld der Konzepterstellung in den vergangenen eineinhalb Jahren.

Stille-Nacht-Originale zugänglich machen

Museumsleiter Florian Knopp sagte, dass die Ausstellung inhaltlich und gestalterisch auf neue Beine gestellt wird. Bei der Vermittlung spielen der Gesamtkomplex Stille-Nacht-Bezirk Hallein und die weiteren Stille-Nacht-Orte eine wichtige Rolle. “Wir werden uns einerseits als Ort der Originale klar positionieren und andererseits auch die Alleinstellungsmerkmale der weiteren Stille-Nacht-Orte berücksichtigen. Besonders wichtig ist uns, die herausragenden Originale für die Besucherinnen und Besucher zugänglich und erlebbar zu machen. Die drei Stille-Nacht-Autographen, die Authentische Veranlassung von 1854, die Mohr-Gitarre von 1818 und ein Portrait Franz Xaver Grubers von 1846 stehen im Mittelpunkt der Präsentation.”

Die Originale sollen in Hallein zugänglich gemacht werden. /LMZ/Adi Die Originale sollen in Hallein zugänglich gemacht werden. /LMZ/Adi ©

Gemeinsame Finanzierung von Land und Stadt Hallein

Für die Realisierung der einzelnen Bauabschnitte im Jahr 2017 wird ein Gesamtbudget von 1,72 Millionen Euro netto aufgestellt. Ein Grundsatzbeschluss in der Stadtgemeinde Hallein erging im Oktober dieses Jahres. Das Land Salzburg unterstützt das Projekt mit 700.000 Euro.

Stille-Nacht-Gemeinden arbeiten zusammen

Im Auftrag des Landes wurde in den Jahren 2009 und 2010 ein Grundlagenkonzept zum Thema Stille Nacht für alle sechs Stille-Nacht-Gemeinden im Bundesland Salzburg erarbeitet.

 

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen