Stillstand nach Mord in Bad Reichenhall

Akt.:
Die Polizei ermittelt, der Täter schweigt.
Die Polizei ermittelt, der Täter schweigt. - © FMT-Pictures
Drei Monate nach der brutalen Mordnacht in Bad Reichenhall (Lkr. Berchtesgadener Land) scheinen die Ermittlungen der bayerischen Polizei nach außen hin stillzustehen. Der 20-jährige Verdächtige sitzt indes in U-Haft, schweigt aber eisern zu den Vorkommnissen vom 14. Juli.

Der Soldat, der am 5. August in der Nähe von Trondheim (Norwegen) verhaftet wurde, konnte erst knapp zwei Monate später am 1. Oktober nach Deutschland ausgeliefert werden. In Traunstein führten die Beamten den Verdächtigen einem Ermittlungsrichter vor. Seitdem sitzt der junge Mann in U-Haft.

Christoph R. schweigt weiterhin

Christoph R. soll sich bislang weder gegenüber Beamten, noch gegenüber dem Ermittlungsrichter zu der Tatnacht geäußert haben. Auch von Seiten der Polizei konnten am Mittwochnachmittag keine weiteren Erkenntnisse bekanntgegeben werden. „Die Ermittlungen laufen noch. Es müssen noch zahlreiche Spuren ausgewertet werden“, teilte Polizeisprecher Frank Konrad auf Anfrage von SALZBURG24 mit.

Staatsanwaltschaft muss noch warten

Wie lang die Polizeiarbeit in diesem Fall nach andauern werde, sei bislang unklar. „Ein genaues Datum kann ich nicht nennen. Ein Ende ist noch nicht absehbar“, ließ Konrad wissen. Erst wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind, kann der Akt an die Staatsanwaltschaft übergeben werden. Solange sitzt Christoph R. noch in U-Haft, ungeachtet der Tatsache, dass seine Schuld noch nicht endgültig bewiesen ist.

 

Die Ermittlungen in Bad Reichenhall sind noch nicht abgeschlossen. (Foto: FMT-Pictures) Die Ermittlungen in Bad Reichenhall sind noch nicht abgeschlossen. (Foto: FMT-Pictures) ©

Der vor der Bluttat in Bad Reichenhall stationierte Soldat aus Rheinland-Pfalz soll einen 72-Jährigen in der Nacht nach dem Finale der Fußball-WM getötet und eine junge Frau ausgeraubt haben. Die 17-Jährige wurde dabei schwer verletzt. (SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++ - Niki-Pleite: Eurowings will Ni... +++ - Landtagswahl: Sepp Schellhorn ... +++ - Hochkönig: Lehrer verletzt nac... +++ - Wetter ab dem Wochenende wiede... +++ - Niki-Pleite: Acht Flugverbindu... +++ - Amazon & Co.: Neue Betrugsmasc... +++ - Swap-Prozess: Urteil liegt jet... +++ - Bischofshofen: 51-Jährige rett... +++ - Auffahrunfall mit vier Autos s... +++ - Harald Preuner nun offiziell B... +++ - Autoknacker treiben ihr Unwese... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen