Stimmungs-Aufheller beim SV Grödig

Akt.:
Yordy Reyna (vorne) traf beim 3:0-Heimsieg.
Yordy Reyna (vorne) traf beim 3:0-Heimsieg. - © Krugfoto/APA
Der SV Grödig holte in den letzten zwei Bundesliga-Runden vier Punkte gegen die jeweiligen Tabellenführer und stieg ins Cup-Viertelfinale auf. Der Lauf soll in Wr. Neustadt fortgesetzt werden.




„Die Stimmung im Kader ist nach den letzten Erfolgserlebnissen bestens, wir alle sind zuversichtlich und wollen am Samstag mit Punkten heimfahren“, sagte Grödig-Cheftrainer Michael Baur vor dem Auswärtsspiel (Sa. 18:30 Uhr) in Wiener Neustadt. Die positive Einstellung kommt nicht von ungefähr. Der Stimmungs-Aufheller beim Tabellensiebten heißt „punkten“ und kam rechtzeitig zur düsteren Jahreszeit. Der Sieg gegen den WAC, gefolgt vom Remis gegen Red Bull Salzburg und der Einzug ins ÖFB-Cup-Viertelfinale brachte richtig Selbstvertrauen.

 

Grödig-Manager Christian Haas (li.) feiert den 3:0-Heimsieg im Hinspiel mit Goalie Cican Stankovic./Krugfoto/APA Grödig-Manager Christian Haas (li.) feiert den 3:0-Heimsieg im Hinspiel mit Goalie Cican Stankovic./Krugfoto/APA ©

Grödig muss gute Leistung bestätigen

Jetzt gilt es das Team von Trainer Heimo Pfeifenberger nicht zu unterschätzen. „Wir müssen in Wiener Neustadt versuchen, die zuletzt gezeigten Leistungen zu bestätigen, erst dann werden die in Wolfsberg und gegen Red Bull geholten Zähler wirklich etwas wert“, weiß Baur. Mit einem Sieg könnte seine Mannschaft im dicht gestaffelten Tabellenmittelfeld einen Sprung nach vorne machen. Läuft alles perfekt, ist sogar Platz vier möglich. Für dieses Vorhaben muss Baur aber auf einige Leistungsträger verzichten. Kapitän Ione Cabrera fällt fix aus. Marvin Potzmann (Adduktoren), Emmanuel Sunday (Knie) und Florian Hart (Schlag) sind für Samstag fraglich. Doch der wandelbare Grödiger Kader zeigte schon in den letzten Partien, dass er Ausfälle gut kompensieren kann. Das Hinspiel ging mit 3:0 klar an die Baur-Truppe.

Testspiel gegen Ingolstadt

In der Länderspielpause bestreitet der SV Grödig ein Testspiel, gegen einen hochkarätigen Gegner. Der Tabellenführer der zweiten deutschen Bundesliga FC Ingolstadt, samt Trainer Ralph Hasenüttl konnte als Sparringspartner an Land gezogen werden.

 

Der Test gegen Ingolstadt wird eine echte Bewährungsprobe./SV Grödig Der Test gegen Ingolstadt wird eine echte Bewährungsprobe./SV Grödig ©

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bürmoos: Lokalbahngarnitur erf... +++ - Swap-Causa: Kein ständiger Unt... +++ - Neue Vorzeichen für Salzburger... +++ - Kaprun: 16-Jähriger nach Arbei... +++ - Wählerstromanalyse zur Nationa... +++ - Das Republic Cafè ist insolven... +++ - Lungauer Samson Druck und Data... +++ - Salzburger ÖVP verdoppelte Man... +++ - Raiffeisenverband Salzburg übe... +++ - Unken: Ein Toter und zwei Verl... +++ - Das war die Fight Night 2.0 in... +++ - FPÖ bringt Svazek und Ragger i... +++ - Lehrling erhebt schwere Vorwür... +++ - Das waren die Events am Wochen... +++ - Motorradfahrer bei Unfall schw... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen