Strache sorgt mit Trommel-Auftritt für Diskussionen

Akt.:
6Kommentare
Der Trommelwirbel für Strache sorgte für kontroverse Diskussionen.
Der Trommelwirbel für Strache sorgte für kontroverse Diskussionen. - © APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER
Ihren Wahlkampf in Tirol hat die FPÖ am Mittwoch mit einer etwas anderen Darbietung eröffnet. Zu dramatischer Musik schreitet Heinz-Christian Strache (FPÖ) zwischen schwarz gekleideten Trommlern eine Treppe herab. Der Auftritt sorgte im In- und Ausland für kontroverse Diskussionen.

Die Musik erinnert an ein Fantasy-Epos, sie könnte eine monumentalische Schlacht musikalisch inszenieren. Das lag wohl auch in der Absicht der FPÖ: In Tirol will sie nämlich ihr Wahlergebnis von 2013 verdoppeln. Damals kamen die Freiheitlichen auf nicht einmal zehn Prozent. Vizekanzler Strache soll nun helfen, das heuer zu ändern.

Gepostet wurde das Video auf Facebook von Arno Cincelli. Der Journalist der Bezirksblätter Tirol war beim Auftakt dabei. Sein Video ist bis Freitagnachmittag über 1.400 Mal geteilt worden. Cincelli legte am Donnerstag mit einem Video der gesamten Veranstaltung nach. Das erreichte mit knapp 13.00 Aufrufen (Stand Freitag 14 Uhr) aber weit nicht so viele Menschen, wie der Kurzclip zum Strache-Auftritt.

Trommler: Strache und Darth Vader

Zumindest mit dem Wahlkampfauftakt hat die FPÖ bereits für Aufmerksamkeit gesorgt. Der Auftritt des Vizekanzlers wird in Medien und auch im Netz heftig diskutiert. Die einen finden die Trommeln “unheimlich”, andere sprechen von einem “martialischen FPÖ-Start”, auch Vergleiche mit Darth Vader aus Star Wars finden sich.

Erinnerung an Auftritte von Faschisten?

Der deutsche Satiriker Jan Böhmermann nennt es “Mächtig und Ehrfurcht gebietend”. Vergleiche mit der Inszenierung von Faschisten und Diktaturen folgen.

Dem schließt sich auch der Tiroler Politologe Bernhard Natter an. Gegenüber dem Standard erklärt er, dass die Bilder faschistische Ästhetik aufgreifen würden. Das erinnere auch stark an Versammlungen der Nationalsozialisten.

“Drumatical Theatre” fürchten um Auftritte

Jene Trommler, die Strache begleiten, sind heuer übrigens auch beim Electric Love Festival in Salzburg aufgetreten. Auch dort trugen sie von “Drumatical Theatre” schwarz. Die Gruppe gibt es seit 2000 und sie tritt mit ihrer Show auf der ganzen Welt auf. Ein Naheverhältnis zur FPÖ dementiert Tom Blue, Ko-Gründer und künstlerischer Leiter des Ensembles, im Gespräch mit dem Kurier. Durch die Aufregung um den Auftritt in Tirol würde man aber bereits Absagen befürchten.

Lasershow statt Bierzeltatmosphäre

Der FPÖ-Wahlkampfauftakt hatte rein äußerlich wenig gemein mit früheren Veranstaltungen aus der Oppositions-Ära. Einzig die Fasnachtsgruppe “Muller” aus Mühlau hielt die Traditionsfahne hoch. Landesparteichef Markus Abwerzger holte in seiner Rede zu einem Rundumschlag gegen die Politik der schwarz-grünen Landesregierung aus. Er sprach von einem verkrusteten schwarzen System, das man überwinden müsse.

Auch für Tradition ist gesorgt worden. Foto: APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER
Auch für Tradition ist gesorgt worden. Foto: APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER

(SALZBURG24/APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Zwei Kinder bei Autounfall im ... +++ - E-Autos erklimmen den Großgloc... +++ - SPÖ Salzburg stellt dringliche... +++ - OÖ: 62-Jähriger stirbt bei Cra... +++ - Alkolenker stürzte in Großarl ... +++ - Kontrollen sorgen für Verkehrs... +++ - Alkolenker sorgen für drei Unf... +++ - Chef der Freiwilligen Feuerweh... +++ - Großbrand in Guggental fordert... +++ - Polizei zieht Drogenlenker aus... +++ - OÖ: Auto überschlägt sich bei ... +++ - E-Bike-Fahrerin crasht gegen A... +++ - Spider Murphy Gang bei Austrop... +++ - Wiederholt schwere Flugunfälle... +++ - Segelflugzeug stürzt in Mauter... +++
6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf Salzburg24