“Mehr Brutto vom Netto”: Straches peinlicher Steuer-Ausrutscher

Akt.:
4Kommentare
Mehr Brutto vom Netto? Zum an den Kopf greifen.
Mehr Brutto vom Netto? Zum an den Kopf greifen. - © APA/JÄGER
Hoffentlich setzt sich H.C. Strache mit seiner Steuerreform nicht durch. Er forderte „mehr Brutto vom Netto“. In den sozialen Netzen sorgt die peinliche Ansage für Lacher und Häme.

FPÖ-Chef H. C. Strache hat zu einer Steuerreform aufgerufen. An seinem Fachwissen muss er allerdings noch arbeiten. Er forderte „mehr Brutto vom Netto“. Bei einer Steuerentlastung müsste das normalerweise umgekehrt lauten.

 

Der Kommunikationsberater Rudolf Fußi hatte darauf die passende Antwort parat: „Mehr Hirn im Gehirn! Oder umgekehrt?“, wurde er auf OE24.at zitiert. Auch Zib2-Mann Armin Wolf teilte die Pläne des FPÖ-Chefs und fachte damit die Häme in den sozialen Netzen zusätzlich an.   Treffend kommentierte auch Peter Pilz die Äußerung von Strache.

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++ - Feuerwehr-Großeinsatz bei Hote... +++ - Zwei Verletzte nach Pkw-Crash ... +++ - Budgetvoranschlag 2018: Schuld... +++ - Maria Alm: Dachstuhl in Brand +++ - Salzburger Grenzfall: Ischlerb... +++ - Wetterumschwung am Wochenende ... +++ - Gewaltsamer Einbruch in Flachg... +++ - Kaputter Obus sorgt für Stau i... +++ - Ersthelfer in Tansania: Flachg... +++ - Katschbergstraße wird saniert:... +++ - Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel