Streit im Telekom-Management – A1-Chefin offenbar vor Abgang

Akt.:
Margarete Schramböck: Differenzen mit Telekom-Boss Alejandro Plater
Margarete Schramböck: Differenzen mit Telekom-Boss Alejandro Plater - © APA (DIMENSION DATA/IAN EHM)
Der Aufsichtsratschef der Telekom Austria, Wolfgang Ruttenstorfer, fordert im “Kurier” nach einem medial kolportierten Streit im Management des teilstaatlichen Unternehmens eine Klärung. “Gibt es in einem Management unüberbrückbare Differenzen, dann müssen Maßnahmen gesetzt werden”, wird Ruttenstorfer in der Zeitung zitiert, und weiter: “dann muss man sich trennen”.

Ruttenstorfer will sich laut “Kurier” am Montag in den Konflikt einschalten. “Die Presse” hatte zuvor am Samstag von einer Auseinandersetzung zwischen dem Vorstandsvorsitzenden Alejandro Plater und der Chefin der Österreich-Tochter A1, Margarete Schramböck, berichtet. Schramböck selbst sagte zur “Presse”, das Thema sei in einem Vieraugengespräch mit Alejandro Plater geklärt worden. “Presse” und “Kurier” erwarten einen Abgang von Schramböck.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Grundlose Attacke: 39-Jähriger... +++ - Straßenzeitungs-Veteran Georg ... +++ - Feinster Gitarren-Sound bei "R... +++ - Stefanie Millinger: Salzburger... +++ - Ruperti: Ganz Salzburg feiert ... +++ - Schlägereien in Salzburg: Poli... +++ - Motorradfahrer kracht in der S... +++ - L214: Vier Verletzte bei Verke... +++ - VGT-Obmann Balluch wegen Hassp... +++ - Polizei forscht Grödiger als v... +++ - Das war das Burning Animal 201... +++ - Rudolfskai: Gruppenschlägerei ... +++ - Altstadt: Männer versuchen in ... +++ - Sonne sorgt für gute Laune am ... +++ - Zell am See: 31-Jähriger dräng... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen