Streit um Hund endet mit fliegenden Fäusten in Salzburg-Liefering

1Kommentar
Ein tierischer Einsatz der etwas anderen Art für die Polizei. (Symbolbild)
Ein tierischer Einsatz der etwas anderen Art für die Polizei. (Symbolbild) - © Bilderbox
Wem gehört der Hund? Das dürfte der Auslöser eines handfesten Streits am Sonntagabend im Salzburger Stadtteil Liefering gewesen sein.

Zwei Frauen (20 und 47) und ein Mann (46) gingen mit Fäusten aufeinander los, weil sie offenbar uneins waren, wem der eigentlich gemeinsame Hund nun gehört. Die herbeigerufene Polizei konnte den Streit zwischen den drei Österreichern schlichten und stellte Anzeigen wegen Körperverletzung aus.

Wem gehört denn nun der Hund?

Die zwei Frauen und der Mann wurden zwar verletzt, sie lehnten aber allesamt eine Behandlung im Spital ab. Die Frage, wem denn das Tier nun gehört, ist weiterhin offen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Stadt Salzburg sorgt für "Gipf... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++ - EU-Gipfel: Wo sich die Staatsc... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++ - Demo bei Volksgarten eskaliert... +++ - Neumarkt: Zwei Millionen Euro ... +++ - 28-Jähriger attackiert Freund ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Polizei... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Demo-Zw... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Polizei... +++ - Salzburger Rot-Kreuz-Sanitäter... +++ - Mann verletzt sich bei Häcksel... +++ - Irreführung: "Tropischer" inno... +++ - Ehepaar aus Neumarkt feiert Gn... +++ - 1,7 Millionen Euro – Salzburge... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel