Akt.:

Studentenproteste: Hörsaal-Besetzung in Salzburg beendet

Studentenproteste: Hörsaal-Besetzung in Salzburg beendet
Salzburg – Die Hörsaal-Besetzung an der Universität Salzburg ist mit Weihnachten in der jetzigen Form beendet. Auch nach dem bis 10. Jänner 2010 zugesagten Weihnachtsfrieden bleibt der bisher besetzte Hörsaal 381 im Haus der Gesellschaftswissenschaften tagsüber für den Vorlesungsbetrieb frei, kündigte eine Sprecherin von “Unibrennt Salzburg” an.

Am Montag nach den Weihnachtsferien werden sich die Besetzer abends wieder im Hörsaal treffen, aber danach wird in den “neuen Modus” gewechselt, wie es die Sprecherin bezeichnete. Das bedeutet die Einführung eines sogenannten Studierenden-Mittwochs: Jeden Mittwochabend treffen sich alle Interessierten wieder im Raum 381 zur inhaltlichen Arbeit, bei der vor allem die Themen aus den Arbeitsgruppen (bestehend aus Studierenden und Rektorat) diskutiert werden sollen.

Der große Hörsaal 381 ist von den Studierenden am 28. Oktober nach einer Demonstration in der Salzburger Innenstadt besetzt worden. Ein kleiner Hörsaal wurde zudem als “Volxküche” genutzt. Nach Zugeständnissen der Uni-Leitung wurde dieser Raum schon vor rund zwei Wochen tagsüber wieder freigegeben und ein Weihnachtsfrieden während der Ferien angekündigt.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Ebola-Verdacht in Salzburg: 15-Jähriger wird aus Krankenhaus entlassen
Der 15-jährige Flüchtling aus Liberia, der am 6. Oktober die Ebola-Angst nach Salzburg brachte, wird am Donnerstag [...] mehr »
Müllner: Muskelspiel für „Lohnsteuer runter“
Österreichweit unterschrieben rund 800.000 Menschen die Aktion „Lohnsteuer runter“, in Salzburg setzte jeder dritte [...] mehr »
Zebra-Zuwachs im Zoo Salzburg
Der Salzburger Zoo hat Neuzugänge erhalten. Im Afrika-Bereich haben zwei seltene Grévy-Zebras ihr neues zu Hause gefunden. mehr »
Fußball: Salzburger Polizei auf Dinamo-Fans vorbereitet
1.500 Fans von Dinamo Zagreb sollen am Donnerstag zum Europa-League-Spiel gegen Salzburg in die Mozartstadt kommen. Die [...] mehr »
Trotz Null-Defizit im Landeshaushalt: Land Salzburg muss am Boden bleiben
Vergangene Woche rühmte sich Finanzreferent Christian Stöckl mit dem ausgeglichenen Budget, dass für 2015 [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren