Stundenlange Suchaktion am Zwölferhorn endet glücklich

Akt.:
Auf den Gipfel des Zwölferhorns führt eine Seilbahn.
Auf den Gipfel des Zwölferhorns führt eine Seilbahn. - © Neumayr/Archiv
Auf dem Weg zur Toilette hat sich am Montagnachmittag eine 83-Jährige auf dem Gipfel des Zwölferhorns (Flachgau) verirrt. Nachdem ihr Mann sie nach zwei Stunden immer noch nicht finden konnte, wurde eine Suchaktion gestartet. Diese nahm ein glückliches Ende.

Die 83-jährige Deutsche war gemeinsam mit ihrem Mann auf dem Gipfel des Zwölferhorns, berichtete die Polizei in einer Aussendung. Sie musste zur Toilette, ihr Mann sollte auf sie warten. Nachdem sie nicht mehr zurückgekehrt war und der 80-Jährige sie auch nach zwei Stunden nicht finden konnte, alarmierte er die Rettungskräfte.

Frau in Gasthaus in Faistenau

Bergretter, Alpinpolizisten und das Team des Polizeihubschraubers suchten da Areal nach der 83-Jährigen ab. Gegen 21 Uhr – also nach rund sechs Stunden – wurde die Frau in einem Gasthaus in Faistenau aufgefunden. Sie war laut Polizei unverletzt. Wie sie dort hingekommen war, konnte sie nicht angeben.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Feierliche Angelobung im Lehen... +++ - „72 Stunden ohne Kompromiss“: ... +++ - Kaprun: Alkolenker (27) stürzt... +++ - Kurios: Diebe stehlen Lenkrad ... +++ - "Biolandwirt des Jahres" kommt... +++ - Alte Eisen und röhrende Motore... +++ - Salzburger Budget 2019: Die Re... +++ - Salzburger Landesregierung prä... +++ - Radfahrerin in Stadt Salzburg ... +++ - Studie: Jeder dritte Österreic... +++ - ÖAMTC: Herbst ist Hochsaison f... +++ - 13 Angeklagte in Salzburger Dr... +++ - Einbrecher in der Stadt Salzbu... +++ - Eben: Dachstuhlbrand aufgrund ... +++ - Aquarell mit SS-Runen in Salzb... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen