Österreichische Vereine in Europa League mit Niederlagen

Akt.:
1Kommentar
Der Schiedsrichterassistent bekam einen Becher auf den Kopf
Der Schiedsrichterassistent bekam einen Becher auf den Kopf - © APA
Sturm Graz steht nach einem Skandalspiel vor dem Europa League-Aus. Das Heimspiel gegen AEK Larnaka in der dritten Qualifikationsrunde endete am Donnerstag mit 2:0 (0:0) für die Gäste aus Zypern. Sturm droht zudem nach einem Becherwurf eine empfindliche Strafe. Der LASK verlor das Hinspiel bei Besiktas Istanbul mit 0:1. Auch Rapid Wien konnte beim 1:2 gegen Slovan Bratislava keinen Erfolg feiern.

Truyols brachte AEK nach einem Patzer von Jörg Siebenhandl unmittelbar nach dem Seitenwechsel in Führung. Kurz nach dem zweiten Treffer durch Ivan Trickovski (74.) wurde der schwedische Unparteiische Fredrik Klyver an der Seitenlinie von einem aus dem Fansektor geworfenen Trinkbecher getroffen und lag stark blutend auf dem Rasen. Schiedsrichter Mohammed Al-Hakim schickte die Teams in die Kabine, die Partie wurde dann nach fast 40 Minuten Unterbrechung fertig gespielt. Stefan Hierländer sah in der Nachspielzeit noch die Rote Karte.

Wie die Polizei bekannt gab, wurde der Werfer gefasst. Er wurde anhand der Videobilder klar identifiziert. Es ist zu erwarten, dass die UEFA zumindest eine Geldstrafe aussprechen wird. Sturms Aufstiegschance ins Play-off der Europa League – wo voraussichtlich Trencin (4:0 gegen Feyenoord Rotterdam) warten würde – ist darüber hinaus nur noch klein. Das Rückspiel in der AEK-Arena von Larnaka erfolgt kommenden Donnerstag (17.30 Uhr MEZ). Für Sturm war es die zehnte Heimniederlage im Europacup in Folge. Sie war durchaus verdient. Die Gäste waren bei Temperaturen klar über 30 Grad ballsicherer, aber auch spielstärker, beweglicher und in ihren Aktionen zielgerichteter.

Besiktas schlägt LASK nur knapp

Mit einer durchaus achtbaren 0:1-(0:1)-Niederlage bei Besiktas Istanbul hielt indes der LASK die Chancen auf den Aufstieg ins Quali-Play-off der Fußball-Europa-League am Leben. Der Außenseiter geriet am Donnerstag durch Ryan Babel (6.) zwar denkbar früh in Rückstand, schenkte dem Champions-League-Achtelfinalisten der Vorsaison aber keinen Zentimeter und fand auch Ausgleichschancen vor. Das Rückspiel steigt am kommenden Donnerstag (19.45 Uhr) auf der Linzer Gugl. Sollte die Elf von Trainer Oliver Glasner dann tatsächlich eine Sensation schaffen, würde man im Play-off wohl auf Partizan Belgrad treffen. Die Serben setzten sich im Hinspiel beim dänischen Vertreter Nordsjaelland mit 2:1 durch.

Rapid blamiert sich in Bratislava

Rapid Wien vollendete einen verpatzten Europacup-Abend aus österreichischer Sicht. In der dritten Qualifikations-Runde verloren die Wiener bei Slovan Bratislava völlig verdient mit 1:2 (1:1). Dabei gingen die Wiener durch Stefan Schwab schnell in Führung (12.), Slovan gelang durch Vasil Boschikow noch vor der Pause der Ausgleich (29.). Für die Entscheidung sorgte Rapid-Verteidiger Mateo Barac mit einem Eigentor (49.). Rapid konnte auch die große Chance auf den Ausgleich nicht nutzen, Deni Alar vergab in der 83. Minute einen Elfmeter. Die befürchteten Fan-Ausschreitungen blieben vor und während des Spiels aus. Das Rückspiel geht am kommenden Donnerstag (20.30 Uhr) im Allianz-Stadion in Szene.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nachbarn verhindern Wohnungsbr... +++ - 70-Jähriger im Andräviertel be... +++ - Arm mit Motorsäge abgetrennt: ... +++ - Wildkogelbahn: Urlauberin pral... +++ - Reiseverkehr: Auch dieses Woch... +++ - Drei Alkounfälle innerhalb wen... +++ - Salzburger Please Madame rocke... +++ - Erschöpfter 90-Jähriger mit Hu... +++ - "Live im Park" erobert Baron-S... +++ - Handelspleiten: Mehr als 10.00... +++ - Vier Investoren haben Interess... +++ - Salzburg hat neuen Rad- und Ge... +++ - Nestle und Audi bleiben Haupts... +++ - Salzburger ÖVP-EU-Abgeordnete ... +++ - Siemens liefert ÖBB neue Züge ... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel