Sturms Top-Talent Schmid wechselt zu Red Bull Salzburg

Akt.:
2Kommentare
Romano Schmid steht unmittelbar vor seinem nächsten Karriereschritt und einem Wechsel zu Red Bull Salzburg.
Romano Schmid steht unmittelbar vor seinem nächsten Karriereschritt und einem Wechsel zu Red Bull Salzburg. - © APA/GEORG HOCHMUTH
Der Wechsel von Romano Schmid von Sturm Graz zu Fußballmeister Red Bull Salzburg steht offenbar fest. Das berichtet der Kurier.

Das wird den Sturm-Fans gar nicht gefallen. Das Grazer Top-Talent konnte laut einem Kurier-Bericht aufgrund einer Ausstiegsklausel vom österreichischen Tabellenführer Sturm Graz verpflicht werden.

Österreichisches Top-Talent für Salzburg

Der Offensivspieler gilt als eines der größten Talente Österreichs und hat bisher sechs Pflichtspiele für die Steirer bestritten. Mit seinem Bundesliga-Tor gegen die Austria wurde er zum ersten Torschützen in Österreichs höchster Spielklasse, der nach dem 1. Jänner 2000 zur Welt gekommen ist. Der erst 17-jährige Shooting-Star Schmid spielte sich mit seinen Leistungen in die Notizblöcker der Bullen, ein Transfer steht unmittelbar bevor. Nur noch die offizielle Bestätigung der Vereine fehlt. Schmids Vertrag bei Sturm läuft noch bis Sommer 2019. Mit einer Ausstiegsklausel in der Höhe von 600.000 Euro kann der Meister das Talent jedoch erwerben. Erst im Jänner 2016 unterzeichnete das Offensiv-Juwel seinen ersten Profi-Vertrag.

Schmid auch für Liefering spielberechtigt

Laut Kurier gilt das FIFA-Regulativ, dass ein Spieler in einer Saison nur für zwei Vereine spielen kann, nicht. Der Stürmer wäre somit für Salzburg und Kooperationsklub Liefering spielberechtigt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Adventmarkt am Sternbräu öffne... +++ - Hallein: Flüchtling bedroht Be... +++ - Finanzskandal: Naderer stellt ... +++ - Stadt Salzburg untersagt "Elte... +++ - Tipps zum energiesparenden Hei... +++ - Alpenverein kommt mit "Lawinen... +++ - Jedermann-Pass erhält Inklusio... +++ - Anhänger löst sich von Pkw auf... +++ - ÖBB rüsten Nahverkehrsflotte a... +++ - Zahl der Autos wuchs seit 2005... +++ - Polizei warnt vor Trickdieben ... +++ - Salzburgs Kapuziner werben bei... +++ - Zehn Millionen Euro für die lä... +++ - Salzburger Studie: Heimische K... +++ - Peter Simonischek bei Dreharbe... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel