Windspitzen bis zu 120 km/h: Sturmwarnung für Salzburg

Akt.:
Eine Kaltfront zieht über Salzburg und bringt in der Nacht auf Montag verbreitet Windspitzen zwischen 90 und 120 km/h, vereinzelt auch darüber. Auf den Bergen erreicht der Sturm Orkanstärke. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) hat eine Sturmwarnung ausgegeben. Bis 23 Uhr wurden noch keine nennenswerten Sturmeinsätze in Salzburg gemeldet.

Auf den Bergen erreicht der Sturm Orkanstärke. Die Schneefallgrenze sinkt auf etwa 1.200 bis 1.500 Meter Seehöhe. Die Sturmfront wird von kräftigen Regenschauern begleitet werden. HIER findet ihr die aktuelle Wettervorhersage. HIER berichten wir über die Sturmeinsätze in Salzburg.

Höchste Windspitzen zwischen 23 und 3 Uhr

Auch der Landesfeuerwehrverband Salzburg warnt: Der stärkste Wind wird entlang des Alpenrandes und im Alpenvorland, aber auch in alpinen Tälern, in denen der Nordwestwind durchgreifen kann erwartet. Die höchsten Windspitzen treten voraussichtlich in der Zeit zwischen 23 Uhr und 3 Uhr am Morgen auf, danach wird der Wind wieder nachlassen.

Aus derzeitiger Sicht gelten die Sturmwarnungen beinahe für das gesamte Land Salzburg, vor allem der nördliche Flachgau ist betroffen. In den Gemeinden Dorfbeuern und Straßwalchen ist zwischen 22 und 6 Uhr mit Sturmböen zwischen 90 und 120 km/h zu rechnen.

Sturmwarnung für Salzburg/ZAMG Sturmwarnung für Salzburg/ZAMG ©

Mehr Zeit für Weg in die Arbeit einplanen

Das Land Salzburg erinnert am Sonntag an die Verhaltensempfehlungen bei Stürmen mit dieser Stärke. “Wichtig ist es, dass Aufenthalte im Freien vermieden und auch keine waghalsigen Reparaturarbeiten während des Sturms versucht werden”, sagt Franz Wieser, Sprecher des Landes Salzburg.

Nach aktuellen Berechnungen soll der Wind ab 5 Uhr deutlich nachlassen. Derzeit geht man davon aus, dass bis Montagnachmittag Windgeschwindigkeiten von bis zu 60 km/h möglich sind. Für die Wegstrecke zur Arbeit soll in der Früh genügend Zeit eingeplant werden, da es zu Behinderungen kommen kann.

Richtiges Verhalten bei Sturm

  • lose Gegenstände befestigen bzw. wegräumen und Markisen einfahren
  • Fensterläden bzw. Rollläden schließen
  • Autos in Garagen abstellen
  • Aufenthalte im Freien – wenn möglich – vermeiden
  • keine Spaziergänge im Wald und in Parkanlagen
  • keine Reparaturarbeiten während der Sturmspitzen, insbesondere nicht auf Dächer steigen
  • Vorsicht im Straßenverkehr beim Überholen (Windangriffsflächen, Sogwirkung usw.)
  • auf Informationen über Radio, Fernsehen oder Internet achten
  • für einen eventuellen Stromausfall Taschenlampe oder Kerzen vorbereiten

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Auto erfasst 16-Jährige im Lun... +++ - Neue Volksschule in Großarl fe... +++ - Salzburgs Jugend ist digital u... +++ - Schönfeldspitze: 19-Jährige st... +++ - Salzburg AG schnürt Obus-Maßna... +++ - Sanierung des Justizgebäudes v... +++ - Motorrad kracht in Magistratsa... +++ - Autolenker in Großarl mit 2,16... +++ - DSGVO: Müssen auch in Salzburg... +++ - Auto brennt in Anif völlig aus... +++ - Alle drei Stunden ereignet sic... +++ - Welt-Händewaschtag: So werden ... +++ - Salzburgerin bei Sturz in Bach... +++ - Vermisstensuche am Untersberg:... +++ - Pfefferspray-Attacke auf Busfa... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen