Sturzbetrunkener Lkw-Fahrer in Golling flüchtet nach Unfall

3Kommentare
Der betrunkene Lkw-Lenker flüchtete, statt sich zu stellen.
Der betrunkene Lkw-Lenker flüchtete, statt sich zu stellen. - © Bilderbox
Ein Lkw-Fahrer hat Freitagmittag sturzbetrunken mit seinem Gefährt einen Blechschaden-Unfall im Tennengau verursacht. Statt sich zu stellen, flüchtete der Mann.

Eine Polizeistreife konnte ihn nach kurzer Fahndung stellen. Der Alkotest ergab über 2,5 Promille. Dem Mann wurde der Führerschein sofort abgenommen, berichtete die Polizei am Samstag in einer Presseaussendung.

Alko-Unfall kostet Ungar 3.000 Euro

Der Fahrer aus Ungarn war mit dem Sattelkraftfahrzeug nach dem Unfall in Golling geflüchtet. Im Gewerbegebiet in Kuchl konnte er von der Exekutive rund eineinhalb Stunden später geschnappt werden. Die Bezirkshauptmannschaft Hallein ordnete die Einhebung einer Sicherheitsleistung in der Höhe von 3.000 Euro an.

(APA)

Leserreporter
Feedback


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel