Suche nach MH370-Wrack wieder angelaufen

Akt.:
Im Süden des Indischen Ozeans ist die Suche nach dem im März verschollenen Flug MH370 fortgesetzt worden. Am Sonntag erreichte das US-Tiefseeforschungsschiff “GO Phoenix” das neu eingegrenzte Suchgebiet, wie die australische Behörde für Verkehrssicherheit (ATSB) mitteilte.


Die niederländische “Fugro Discovery”, die am Sonntag in Perth ankam, soll sich am Freitag dem Einsatz im rund 1.800 Kilometer südlich gelegenen Meeresgebiet anschließen. Ein weiteres Schiff sollte Ende Oktober dazustoßen. Die Schiffe können mit speziellem Sonar und Unterwasser-Drohnen den bis zu sechs Kilometer tiefen Meeresgrund nach möglichen Wrackteilen absuchen.

Flug MH370 war am 8. März kurz nach dem Start in Kuala Lumpur Richtung Peking mit 239 Menschen an Bord vom Radar verschwunden. Ein Absturz im südlichen Indischen Ozean gilt als wahrscheinlichstes Szenario für das rätselhafte Verschwinden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Paket mit Schmuckkollektion au... +++ - E-Auto-Ladestationen: Förderun... +++ - Transporter kippt in der Stadt... +++ - Bettelverbot: Stadt Salzburg b... +++ - Pendler in Salzburg: Mayr vers... +++ - Salzburgerin ist neue Generald... +++ - GIS-Mitarbeiter mit Eintragung... +++ - Selbstfahrendes Postauto: Pake... +++ - Zoo Salzburg: Jaguar-Weibchen ... +++ - Liste Pilz berät über Antritt ... +++ - Erster Schnee auf rund 1.000 M... +++ - Hallwang hat neue Volksschule +++ - Kind in Hellbrunner Straße sch... +++ - Reihe an Einbrüchen am Wochene... +++ - Chaosfahrt in Straßwalchen: 43... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen