Südsudan will keine Kindersoldaten mehr einsetzen

Akt.:
Die Vereinten Nationen und der Südsudan haben eine gemeinsame Aktion gegen Kindersoldaten in dem nordostafrikanischen Staat gestartet. “Die Regierung des Südsudans wird keine Kinder in der Armee mehr erlauben”, sagte Verteidigungsminister Kuol Manyang Juuk.


Künftig würden beispielsweise Kommandanten, die Kindersoldaten rekrutieren, juristisch belangt, teilten die Vereinten Nationen am Mittwoch in New York mit. Noch Ende August hatte die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch beklagt, dass im Südsudan seit dem Wiederaufflammen der Kämpfe zwischen Regierung und Rebellen beide Seiten Kindersoldaten rekrutiert hatten. Der Einsatz von Kindersoldaten ist sowohl nach internationalem als auch nach südsudanesischem Gesetz illegal.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Thalgau: Fahrzeugbrand auf A1 ... +++ - Zimmerbrand in Saalfelden ford... +++ - "88" als Wunschkennzeichen: Wi... +++ - "Schwarze Nacht": Salzburger Ö... +++ - Aktion Hermes: Schwerpunktkont... +++ - Lawinengefahr in Salzburg blei... +++ - Salzburger Politologe Reinhard... +++ - Nach Überfall auf Wettlokal be... +++ - Mordverdächtiger Soldat aus Sa... +++ - Angeblicher sexueller Missbrau... +++ - 2017 erstmals über drei Millio... +++ - Jugendbande in Salzburg wegen ... +++ - "da.stinkts.net": Internetseit... +++ - Lawinengefahr: "Angespannter 3... +++ - Vignettenpflicht für freiwilli... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen