Taliban und Kabul verkünden Sieg im Kampf um Stadt Ghazni

Akt.:
Die Taliban griffen die Stadt am Donnerstag an
Die Taliban griffen die Stadt am Donnerstag an - © APA (AFP)
Nach dem Taliban-Angriff auf die Stadt Ghazni im Südosten Afghanistans ist unklar, ob die Stadt unter der Kontrolle der Regierungstruppen oder der Aufständischen ist. In Kabul hieß es am Freitagabend, die Sicherheitskräfte hätten Ghazni wieder unter ihre Kontrolle gebracht. Die Taliban behaupteten ebenfalls, Ghazni sei unter ihrer Kontrolle.

Die Taliban-Kämpfer hatten die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, die nur etwa zwei Stunden von der Hauptstadt Kabul entfernt ist, am Donnerstag angegriffen. Die Angaben zur Lage in Ghazni waren am Samstag nur schwer zu überprüfen, weil dort weder das Strom- noch das Mobilfunknetz funktionierten. Nach Angaben des Parlamentsabgeordneten Shah Gul Resaje aus Ghazni haben die Taliban einen Fernmeldeturm zerstört.

“Die Zentralregierung in Kabul sagt, die Lage in Ghazni sei unter Kontrolle”, sagte Resaje. “Wir konnten aber Behördenvertreter in Ghazni kontaktieren, die gesagt haben, dass die Kämpfe in der Umgebung von Ghazni noch andauern.” Nach Angaben des Abgeordneten trafen am Freitagabend zusätzliche Soldaten in Ghazni ein. Die US-Streitkräfte haben das afghanische Militär zudem mit Luftangriffen unterstützt.

Ein Talibansprecher erklärte am Samstag, die Aufständischen hätten die Regierungstruppen aus Ghazni vertrieben und die Stadt unter ihre Kontrolle gebracht. Am Freitagabend hätten die Taliban-Kämpfer ein ganzes Bataillon besiegt und Waffen, Munition und Fahrzeuge erobert. “Unsere Mujaheddin sichern die Stadt Ghazni”, fügte der Sprecher hinzu. Die Taliban sind allerdings dafür bekannt, dass sie in ihren Stellungnahmen übertreiben.

Präsident Ashraf Ghani hatte den Taliban Ende Februar Friedensgespräche angeboten. Die Taliban gingen nicht offiziell auf das Angebot ein. Im Juli fanden dann Gespräche zwischen den Taliban und US-Vertretern statt.

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mariapfarr feiert Erhebung sei... +++ - Zwei Motorradlenker kollidiere... +++ - Körperverletzungen fordern Pol... +++ - Verkehr: Rückreisewelle wird s... +++ - Nach Abkühlung: Nächste Hitzew... +++ - Verkehrs-Hotspot Hellbrunner B... +++ - Wiesbachhorn: Drei Bergsteiger... +++ - Bergheim: Dieselverunreinigung... +++ - Mann bei Schießerei in der Sta... +++ - Verkehrschaos in und um die St... +++ - Bagger in Nußdorf umgestürzt: ... +++ - Mazda ruft 1.078 Fahrzeuge in ... +++ - Österreichs Brücken werden all... +++ - "Meinzuhaus": Eigene vier Wänd... +++ - Stolpersteine in Salzburg: „Wi... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen