Tattoos im Gesicht machen dich schöner!

Akt.:
Permanent Make-up wird immer gängiger.
Permanent Make-up wird immer gängiger. - © HdS
Das tägliche Schminken am frühen Morgen nimmt oftmals viel Zeit in Anspruch und ist überaus aufwendig. Die Lösung ist Permanent Make-up, das trotz seiner Vorteile und völlig zu Unrecht ein Imageproblem hat.

Was ist Permanent Make-up?

Permanent Make-up ist im Grunde eine Tätowierung, bei der mit einer kleinen Nadel in obere Hautschichten gestochen wird. Der Unterschied zu einem klassischen Tattoo ist jedoch, dass das Permanent Make-up nicht ein Leben lang sichtbar bleibt, sondern nur eine Haltbarkeit zwischen zwei und fünf Jahre hat. Die Tätowierung findet dabei nur in der obersten Schicht der Haut statt, was bedeutet, dass die Nadel nicht bis ins Fettgewebe eindringt. Die Haltbarkeit des Permanent Make-ups hängt von verschiedenen Variablen wie der eingesetzten Farbqualität, der persönlichen Pigmentierung und der Anzahl an Sonnenstunden ab.

Wie funktioniert das?

Beim Auftragen des Permanent Make-ups wird auf eine Maschine zurückgegriffen, die ähnlich einer Nähmaschine ist. Eine Nadel, an deren Spitze sich die Farbe befindet, bewegt sich ständig nach oben und nach unten. Eine Entfernung ist wie bei einem klassischen Tattoo nicht möglich, eine Abschwächung durch das Auftragen anderer Farbtöne üblicherweise aber sehr wohl. Spätestens nach fünf Jahren verblasst die Farbe jedoch ohnehin.

Wo wird Permanent Make-up eingesetzt?

Einsatzgebiete für Permanent Make-up sind die Augen, die Augenbrauen und die Lippen. Insbesondere letztere werden oft behandelt, denn dadurch sind fülligere Lippen ohne den Einsatz von Fillern möglich. Zunächst wird die Lippenform nachgezogen und anschließend gefüllt. Bei der Verwendung einer Farbe, die möglichst nahe an den Hautton herankommt, wirken schmale Lippen fülliger und größer.

Neben dem Einsatz an den Lippen kann Permanent Make-up auch für ausdrucksstarke, markante Augen verwendet werden. Um auch am frühen Morgen gut auszusehen, werden sowohl am Ober- als auch am Unterlid Linien gesetzt. Diese befinden sich nahe am Wimpernkranz und sorgen so für vollere Wimpern und einen auffälligen Blick. Selbstverständlich wirkt auch ein herkömmlicher Lidstrich dem mühsamen Schminken am Morgen entgegen.

Augenbrauen umrahmen das Gesicht und werden daher sehr gerne durch eine Tätowierung verstärkt. Sie eignet sich besonders für Personen, die sehr helle Augenbrauen haben, Lücken in diesen besitzen oder deren Gesicht gar keine Augenbrauen zieren. Dabei muss erwähnt werden, dass jedes einzelne Haar nachgezogen wird, denn beim kompletten Ausmalen können leicht Fehler passieren und die Augenbraue wird zu einem einzigen dicken Balken. Diese Methode wird als Härchentechnik bezeichnet, die im Gegensatz zur Schattentechnik mit etwas mehr Aufwand und somit höheren Kosten verbunden ist.

Suche nach dem richtigen Studio

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl des Studios ist die Hygiene. So sollte das Personal stets Handschuhe anhaben und der Raum sauber sein. Ein anderes Qualitätsmerkmal ist die verwendete Nadel. Diese sollte eine sterile Einwegnadel sein, die sich vor dem Einsatz noch in der Originalverpackung befinden muss.
Grundsätzlich muss der Preis nicht automatisch ein Hinweis auf die angebotene Qualität sein. Jedoch gilt, dass bei einem kostengünstigen Permanent Make-up eine höhere Wahrscheinlichkeit besteht, dass minderwertiger Farben zum Einsatz kommen.

Schlussfolgerung

Mit Permanent Make-up gewinnen Sie in der Früh Zeit, da das lästige Schminken wegfällt. Sein Einsatz bietet sich vor allem auch dann an, wenn aufgrund einer Krankheit Augenbrauen bzw. Wimpern ausgefallen sind. Dabei trägt es zu Ihrer Ästhetik und somit Ihrem Wohlbefinden bei.

Die Tätowierung ist nicht ganz billig und belastet den Gelbeutel – je nach Technik und Studio. Beachten sollten Sie außerdem, dass die Farbe nach fünf Jahren verblasst und danach abermals aufgetragen werden muss. Darüber hinaus besteht das Risiko, dass unsauber gearbeitet wird und schiefe bzw. weniger schöne Linien entstehen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Wals: 82-Jähriger erleidet wäh... +++ - Rennradfahrer (55) verliert be... +++ - Zwei Unfälle sorgen für Stau a... +++ - Saalfelden: Fußgänger über Abh... +++ - Causa Rif: Ermittlungen gegen ... +++ - Bürgermeisterwahl 2017: 7.593 ... +++ - Zwei Obuslinien in der Stadt S... +++ - Geldbörse gestohlen: Polizei b... +++ - Tipps zum sorgenfreien Weihnac... +++ - Einbrecher schlagen in Salzbur... +++ - Traktor brennt in Kaprun völli... +++ - Erfolgreiche Suchaktion nach S... +++ - Neue Weihnachtsbeleuchtung in ... +++ - Drei Unfälle mit Verletzten in... +++ - Bad Gastein: Drei Belle-Epoque... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen