Tausende demonstrieren in Italien gegen Reformen

Akt.:
Demonstranten warfen mit Feuerwerkskörpern
Demonstranten warfen mit Feuerwerkskörpern
In Italien haben Tausende Menschen gegen die angekündigten Reformen von Regierungschef Matteo Renzi protestiert. Mindestens drei Menschen seien bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften in Turin verletzt worden, berichteten italienische Medien. Die Protestierenden warfen demnach mit Tomaten, Flaschen und Feuerwerkskörpern, die Polizei setzte Tränengas ein.


Die Proteste richteten sich unter anderem gegen eine geplante Arbeitsmarktreform sowie eine Konferenz des EU-Rates zur Sozialcharta, die am Freitag und Samstag in der norditalienischen Stadt stattfinden sollte.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 317 Salzburger wenden sich an ... +++ - Salzburger Landtag macht sich ... +++ - 38-Jähriger bedroht Arbeitskol... +++ - Swap-Prozess: Höhere Strafen f... +++ - Das soll sich bei Salzburgs Fe... +++ - Saalbach- Hinterglemm: Feuerwe... +++ - Salzburg wählt am 22. April +++ - "Friederike" bringt Böen um di... +++ - Salzburger Anglistin: Früher F... +++ - Bergrettungshund "Djuke" witte... +++ - Windböe erfasst Lkw-Anhänger a... +++ - Verwüstung in Volksschule Gnig... +++ - Urlauber tickt aus: Mit Skisch... +++ - Freerider in Sportgastein von ... +++ - Strafverfahren gegen drei Ex-S... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen