Tausende feierten Jahrestag der Revolution in Tunesien

Akt.:
Die wirtschaftliche Situation im Land ist schlecht
Die wirtschaftliche Situation im Land ist schlecht - © APA (AFP)
In der tunesischen Hauptstadt Tunis haben Tausende Menschen friedlich den sechsten Jahrestag der Revolution gefeiert. Mit Konzerten und Kundgebungen erinnerten die Tunesier an die Flucht des langjährigen Diktators Zine el Abidine Ben Ali vor sechs Jahren.

Am Rande der Veranstaltung demonstrierten mehrere Gruppen unter anderem gegen die schlechte wirtschaftliche Lage des Landes und für eine bessere Aufarbeitung der staatlichen Verbrechen während der Revolution. In den vergangenen Tagen war es vor allem in Zentraltunesien zu Ausschreitungen gekommen. Präsident Beji Caid Essebsi nahm am Samstag an den zentralen Feierlichkeiten in Gafsa teil. Besonders im Inneren des Landes machten die Arbeiter zuletzt mit Streiks auf die angespannte wirtschaftliche Lage aufmerksam.

Tunesien gilt als das Mutterland des “Arabischen Frühlings” und hat als einziges Land der arabischen Welt nach den Protesten bisher den Übergang zu einer parlamentarischen Demokratie geschafft. Allerdings kämpft das Land mit schweren wirtschaftlichen Problemen und einer hohen Arbeitslosigkeit und sieht sich von einer großen Zahl gewaltbereiter Islamisten bedroht.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen