Mehr Nachrichten aus Stadt
Akt.:

Tausende Russen besuchen Salzburg

Der Flughafen Salzburg ist momentan fest in russischer Hand. Der Flughafen Salzburg ist momentan fest in russischer Hand. - © Neumayr
Der Salzburg Airport war am Montag fest in russischer Hand. Tausende Russen kommen zu uns nach Salzburg um die österreichische Gastfreundlichkeit und unsere Skigebiete zu genießen.

Korrektur melden

Der russische Markt boomt wie nie zuvor. Von Jänner bis November machten rund 360.000 Russen Urlaub in Österreich, was einer Zunahme gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 31,6 Prozent entspricht. Bereits im September 2011 überschritt die Zahl der Ankünfte aus Russland die Gesamtzahl aus dem Jahr 2010.

Russen bescheren Nächtigungs-Plus

Mit neuen Rekorden ist auch in der im November begonnenen Wintersaison zu rechnen, ist doch der Winter in Österreich besonders beliebt bei den russischen Gästen. Rund 60% der Nächtigungen fallen in die Monate Dezember bis März. In der Wintersaison 2010/2011 wurde mit rund 220.000 Ankünften (+35,2%) und 1.022.000 Nächtigungen (+26,3%) das bisher beste Ergebnis erzielt. Sowohl eine Analyse der Reiseveranstalter-Kataloge durch die ÖW Moskau als auch eine Umfrage des National Geographic Traveler ergaben, dass Österreich unangefochten die Nummer eins im Ranking der beliebtesten Wintersportdestinationen der Russen bleibt.

Russen lieben Salzburg

Für die kommende Wintersaison, die für die Russen kurz vor ihrem Weihnachtsfest am 7. Jänner startet, ist neuerlich mit einem regelrechten Ansturm russischer Gäste zu rechnen. “Österreich gilt in Russland als sehr attraktives Urlaubsland. In den vergangenen Jahren lagen die Wachstumsraten in den Wintermonaten immer zwischen 20 und 40%. Zudem wurde das Reisehindernis Visapflicht durch die Eröffnung weiterer dreizehn Visa-Vergabestellen in den wichtigsten Großstädten entschärft. Für die Skisaison stehen die Prognosen also bestens”, erklärt Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung (ÖW).

Ab 31. Dezember sind wie in den vergangenen Jahren dutzende Chartermaschinen aus Russland auf den Flughäfen Innsbruck und Salzburg gelandet. Austrian wird die Verbindung Moskau-Innsbruck in den Linienverkehr übernehmen. Auch die Flughäfen München und Verona werden angeflogen, von wo Busse die Urlauber aus Russland in die österreichischen Skigebiete befördern. Dort werden diese bereits freudig erwartet, sind sie mittlerweile doch auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Mehr als 50 Prozent der Gäste steigen in Hotels der Vier- und Fünf-Sternekategorie ab, und bei den Ausgaben am Urlaubsort liegen russische Reisende im Spitzenfeld.

Gastfreundlichkeit gefällt den Russen

Österreich punktet bei den Gästen aus Russland nicht nur mit seiner Winterkompetenz:”Die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der österreichischen Gastgeber trifft genau die russische Seele. Russische Gäste fühlen sich in Österreich einfach wohl”, ist Georg Kapus, Region Manager Russland, überzeugt. (APA)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Alarmübung: Brand im Kindergarten in Fürstenbrunn
Die Feuerwehren aus Fürstenbrunn und Grödig (Flachgau) rückten am Dienstagnachmittag zur Frühjahrsortsübung [...] mehr »
Verkauf des Salzburger Wohnbaufonds: Neue Variante in Diskussion
In der Diskussion über den möglichen Verkauf des Wohnbaufonds des Landes Salzburg hat am Dienstag Wohnbau-Landesrat [...] mehr »
Was ist los in und um Salzburg?
Auch in den nächsten Tagen ist wieder einiges in und rund um Salzburg los. Wir haben tolle Veranstaltungs-, Party- und [...] mehr »
Flachgauer Radsporttage in Straßwalchen
Zwei Tage lang stand die Flachgauer Gemeinde Straßwalchen im Zeichen des Radsports. Die Tagesbestzeit holten sich am [...] mehr »
Zahlreiche Verkehrsunfälle am Ostermontag
Am Ostermontag kam es im Bundesland Salzburg zu mehreren Verkehrsunfällen. Die Polizei Salzburg berichtete von neun [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren