Teamchef Koller zu Almer-Kreuzbandriss: “Sehr bitter”

Akt.:
Marcel Koller muss auf seinen Einser-Goalie verzichten
Marcel Koller muss auf seinen Einser-Goalie verzichten - © APA
Österreichs Fußball-Teamchef Marcel Koller hat sich betrübt über die schwere Verletzung von Robert Almer gezeigt. Der ÖFB-Einsergoalie hatte am Donnerstag beim 3:3 der Austria in der Europa League auswärts gegen die AS Roma nach erster Diagnose einen Kreuzbandriss erlitten.

“Die schwere Verletzung von Robert ist sehr bitter für ihn und natürlich auch für uns. Er muss jetzt Ruhe bewahren und nach der Operation konsequent dranbleiben. Ich bin überzeugt, dass er diese schwere Zeit gut meistern wird und wünsche ihm eine gute wie schnellstmögliche Genesung”, wurde Koller am Freitag in einer ÖFB-Aussendung zitiert.

Almer fällt lange aus

Almer fehlt dem Nationalteam am 12. November in der WM-Qualifikation gegen Irland und drei Tage später ebenfalls in Wien im Testmatch gegen die Slowakei. Außerdem verpasst der Steirer wohl auch das WM-Quali-Heimspiel 24. März gegen die Republik Moldau sowie das Länderspiel vier Tage darauf gegen Finnland. Sein wahrscheinlicher Ersatzmann ist Leverkusen-Reservist Ramazan Özcan.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen