Akt.:

Teisendorf: Brauerei-Chef bei Dunkelheit von 45 Meter hohen Kamin gerettet

Bei einer Übung der Bergwacht wurde in Teisendorf der Chef der Brauerei von einem 45 Meter hohen Kamin "gerettet". Bei einer Übung der Bergwacht wurde in Teisendorf der Chef der Brauerei von einem 45 Meter hohen Kamin "gerettet". - © BRK

Korrektur melden

Bei einer abendlichen Einsatzübung ging es für die Bergwacht in Teisendorf hoch hinaus.

Was macht Brauerei-Chef Christian Wieninger nachts auf dem 45 Meter hohen Kamin seiner Brauerei in Teisendorf? Er mimt einen verletzten Arbeiter für die Bergwacht Teisendorf-Anger, die im Rahmen einer Fortbildung zum Thema „Industrieunfälle und Höhenrettung“ bei Dunkelheit alle Abläufe für den Ernstfall durchspielte. Angenommen wurde ein Arbeitsunfall in rund 30 Metern Höhe, wobei der Patient versorgt und dann abgeseilt werden musste.

Kamin der Brauerei Teisendorf 45 Meter hoch

Der Kamin in unmittelbarer Nachbarschaft zum Bergwachthaus ist ein Objekt, das mit einem regulären Feuerwehr-Drehleiterkran nicht komplett bedient werden kann, weshalb im Ernstfall die Bergwacht einspringen muss. Bei der Übung wurde angenommen, dass der Verletzte nicht mehr aus eigener Kraft absteigen kann. „Über den üblichen Gleitstein verfügen wir leider nicht“, erklärt der stellvertretende Bereitschaftsleiter Georg Wimmer.

Brauerei-Chef wurde freiwillig zum „Opfer“

Ein Bergretter  stieg deshalb mit selbst gelegten Sicherungen den Kamin hoch, baute eine Dreipunkt-Verankerung zur Umlenkung an den Steigbügeln auf und übernahm in einer behelfsmäßigen Rettung den Verletzten. Weitere Einsatzkräfte sicherten das Seil zum Ablassen von Retter und Patient vom Boden aus, wobei die beiden an einem Abhalteseil vom Kamin abgeleitet wurden. „Das Beste war, dass Brauereichef Christian Wieninger, selbst passionierter Kletterer, sich von seinem Kamin retten ließ und dann als Gastgeber alle zu einer Brotzeit einlud“, berichtet Wimmer.



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Schauspieler in Berchtesgadener Alpen vermisst
Der Schauspieler Philipp Brammer wird vermisst. Die Polizei bestätigte am Mittwoch Medienberichte, wonach der aus der [...] mehr »
Horrocrash auf A8 bei Grabenstätt: Vier Schwerverletzte
Vier teils Schwerverletzte ist die Bilanz eines schweren Unfalls in der Nacht auf Dienstag auf der A8 bei Grabenstätt: [...] mehr »
Mord in Bad Reichenhall: Gegenüberstellung wird vorbereitet
Zwei Wochen nach der Bluttat in Bad Reichenhall bei der ein 72-jähriger brutal erschlagen und eine 17-Jährige schwer [...] mehr »
Salzburger Pensionist radelt auf bayerischer Autobahn
Mit seinem Fahrrad hat sich am Freitagabend ein 79-jähriger Salzburger ins Ausland verirrt. Irgendwo unterwegs ist er [...] mehr »
Bad Reichenhall: Verdächtiger in Untersuchungshaft
Im Mordfall in Bad Reichenhall ist nach einer Haftprüfung der am Donnerstag festgenommene Tatverdächtige nun in [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren